Jeder Hund hat seinen Tag

Das Theater auf der Weltbühne degeneriert mit jedem Tag mehr zu einer Farce …

Das Theater auf der Weltbühne degeneriert mit jedem Tag mehr zu einer Farce. In Großbritannien wird am 12. Dezember 2019 voraussichtlich ein neues Parlament gewählt und der amtierende Premierminister Boris Johnson darf mit einem klaren Wahlsieg rechnen. Hierzulande bewegen sich die Spottdrosseln im Zerrspiegelkabinett und Frau Merkel ist immer noch im Amt. In Übersee dagegen bleibt man sich dem eigenen Motto treu: “Die Show muss weitergehen“, und liefert dem geneigten Betrachter gleich mehrere derart absurde Geschichten, dass man sich unweigerlich die Frage stellen muss: Wie lange noch?

Bekanntlich wurde am vergangenen Wochenende lang und breit berichtet, dass US-Kräfte dem “Führer von ISIS“, Abu Bakr al-Baghdadi, seine Fahrkarte ohne Rückschein ausgehändigt hatten. Das Ergebnis des Einsatzes wurde von den Übersee-Spottdrosseln mit einiger Zurückhaltung aufgenommen und es wurde naturgemäß nach Anknüpfungspunkten gesucht, um den US-Präsidenten in irgendeiner Form schlecht aussehen zu lassen. Den Vogel schoss in diesem Zusammenhang die Washington Post ab, welche in ihrer ersten Schlagzeile verkündete:

“Abu Bakr al-Baghdadi, enthaltsamer Religionsgelehrter am Steuerruder des Islamischen Staates, stirbt mit 48“

Nach massiver Kritik und einer Reihe verhöhnender Zwitscher-Beiträge, wie:

“Voldemort, enthaltsamer Zauberer, welcher schwere Gesichtsmissbildung überwand, um dunkle Herrschaft zu erreichen, tot mit 71“,

oder:

“Hannibal Lecter, wohlbekannter forensischer Psychiater und Essensfachkundiger, tot mit 81“,

oder:

“Jeffrey Epstein, Finanzier, Philanthrop und Freund von Königshäusern, stirbt in bescheidener Einraumwohnung“ [*],

sah sich die Washington Post genötigt, die Schlagzeile auf: “Abu Bakr al-Baghdadi, extremistischer Führer des Islamischen Staates, stirbt mit 48“ zu ändern.

[*bei weiterem Interesse: #WaPoDeathNotices (» bitte gelassen bleiben, wenn es um die Bedienung “etablierter“ Geschichtsschreibung geht)]

Bei dem US-Militäreinsatz in Syrien habe es, so der US-Präsident Donald Trump in seiner offiziellen Verkündung vor der Presse am 27. Oktober 2019, keine Opfer oder Verletzten unter den beteiligten US-Soldaten gegeben. Jedoch sei ein “K9“-Spürhund verletzt worden, als Herr al-Baghdadi sich mit seiner Sprengweste und in Anwesenheit von dreien seiner Kinder selbst in die Luft sprengte. Abgesehen davon, dass Herr Trump in seiner Rede am vergangenen Sonntag wiederholt gesagt hatte, dass der ISIS-Führer “wie ein Feigling gestorben“ sei und dass er “gewimmert, geweint und geschrien“ habe, sagte er auch: “Er starb, wie ein Hund“, was einerseits eine bewusste Verhöhnung ist und andererseits einen deutlichen Faden in seinen Aussagen knüpft.

Denn in der Folge wurde dann immer und immer wieder der verletzte Spürhund gelobt und die Spottdrosselmeute biss einmal mehr den ausgelegten Köder und wollte mehr Informationen über den Hund. Und wie bereits in der Vergangenheit mehrfach beobachtet, wurde auch diesmal scheibchenweise und kontrolliert preisgegeben, was im Grunde bestenfalls eine Randbemerkung wert wäre und einmal mehr aufzeigt, wie gezielt hier Narrative erschaffen werden und den Spottdrosseln Futter an die Hand gegeben wird.

Zunächst wurde ein Foto des Hundes “freigegeben“, welches der US-Präsident über sein Zwitscherkonto veröffentlichte:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Wir haben ein Foto der wundervollen Hündin freigegeben (der Name nicht freigegeben), welcher so großartige Arbeit beim Erfassen und Töten des ISIS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi geleistet hat!“

Dann wurde am gestrigen 30. Oktober 2019 nachgelegt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Amerikanischer Held!“

Die offensichtliche und gar mit einem Wasserzeichen versehene Fotomontage stammt aus einem Gezwitscher der US-Seite The Daily Wire und ist eins von mehreren Memen, welche dort und auch andernorts erstellt und veröffentlicht wurden. Das für das Mem benutzte Bild stammt aus der Verleihung einer “Ehrenmedaille“ an einen pensionierten Armeearzt aus dem Jahre 2017, was dann als Grundlage für das Mem Verwendung fand.

Was dieses Gezwitscher des US-Präsidenten auslöste, darf angesichts der Absurdität tatsächlich als eins der witzigsten Dinge“ angesehen werden, welche auf Twitter jemals losgetreten wurden. Die Reaktionen auf das Einstellen dieser unübersehbaren Montage lassen einen zwangsläufig am gesunden Menschenverstand einiger US-Pressevertreter zweifeln, wie beispielsweise Jim Acosta von CNN, welcher sich in der Vergangenheit recht unrühmliche Gefechte mit Herrn Trump geliefert hatte. Dieser zwitscherte:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Ein Mitarbeiter des Weißen Hauses sagt: “Der Hund ist nicht im Weißen Haus.““

Steve Herman von Voice of America:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Ich habe Einzelheiten vom Weißen Haus über dieses Foto angefordert. Es gab kein derartiges Hunde-Ereignis auf dem Terminplan des Präsidenten, aber es findet sich dort eine Ehrenmedaillen-Zeremonie für später am heutigen Tage für einen aktiven Green Beret.“

Eine Kollegin von CNNs Herrn Acosta fragte:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Warum dieses schreckliche Photoshop über alles andere hinaus? Warum?“

Derartige Äußerungen lösten unmittelbare Reaktionen auf Seiten derjenigen Beobachter aus, welche ihren Verstand noch benutzen und zum Lachen auch dem Keller fernbleiben. Mem-Kriegführung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Wer sah dies bei der Ehrenmedaillen-Zeremonie?“
(Hinweis: Dies ist ein Parodiekonto!)

 

 

 

 

 

 

 

“Sieht gephotoshopped aus. Ich kann das an einigen der Pixel erkennen und anhand einer ganzen Reihe bearbeiteter Bilder, welche ich zu meiner Zeit gesehen habe.“

 

 

 

 

 

“Das Weiße Haus hat die Berufung einer neuen Pressesprecherin bekannt gegeben. (Viel Glück, #FakeNews-Journos.)“

Und auch die bekannte Satireseite The Babylon Bee griff den Faden zeitnah auf und verkündete, Herr Trump habe “Chewbacca die lang erwartete Medaille für seine Heldentaten in der Schlacht von Yavin“ verliehen:

 

 

 

Selbstverständlich wurde diese Posse von allen nennenswerten Spottdrosseln berichtet, führend die New York Times, welche sogar so weit ging, den im Originalbild abgebildeten “Kriegshelden“ um einen Kommentar zu bitten. Dieser reagierte mit einem gesunden Lachen und verweigerte jeden Kommentar.

So wurde einmal mehr durch offensichtliches Getrolle ein Medienereignis samt einer Gelegenheit geschaffen, welche der US-Präsident augenscheinlich für sich zu nutzen gedenkt, denn er legte inzwischen mit folgendem Gezwitscher nach:

 

“Danke, Daily Wire. Sehr niedliche Neugestaltung, aber die “Echtzeit“-Version von Conan wird den Mittleren Osten irgendwann kommende Woche mit dem Ziel Weißes Haus verlassen.“

Demnach wird diese Posse auch in der kommenden Woche wohl weitergehen und es darf erwartet werden, dass die Spottdrosseln erneut in jeden sich auch nur anbietenden Fettnapf hineintreten.

“Jeder Hund hat seinen Tag.“
(“Q“-Eintrag Nr. 1649)

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.info verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Unterstützen mit PayPal


Gigantischer Blackout 2019: Der Ernstfall klopft an die Tür

Die Regierung schweigt – doch das nächste Mal werden wir an der gewaltigen Katastrophe nicht nur vorbeischrammen, sondern massiv abstürzen. SIE müssen sich noch heute schützen, um nicht mit dem gigantischen Blackout unterzugehen.

Sichern Sie sich jetzt sofort das Blackout-Protokoll mit allen praktischen Tipps und Checklisten!



Die entzündete Seele

Wie entstehen Depressionen durch Entzündungen im Körper? Wie wirken das Nervensystem und das Gehirn mit unserem Immunsystem zusammen? Wird die Infektion im Körper behandelt und geheilt, kann auch die Seele wieder gesund werden. Ein neuer Therapieansatz verspricht Hoffnung auf Heilung. »»» mehr dazu hier


Warum Gedanken stärker sind als Medizin

Uns wird weisgemacht, dass es an unseren Genen liegt, wenn wir krank werden. Oder dass wir einfach Pech haben und allein Ärzte die Schlüssel für unsere Gesundheit in den Händen halten. Doch der Allgemeinmedizin fehlt etwas Entscheidendes: die Anerkennung der körpereigenen Fähigkeit zur Selbstreparatur und ein Bewusstsein dafür, wie wir diese Selbstheilungsmechanismen mit der Kraft der Gedanken steuern können. »»» mehr dazu hier


Der Selbstheilungsnerv

»In der Ruhe liegt die Kraft« – diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen, etwa Migräne, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhythmus-Störungen oder auch Depressionen. Anspannung und Stress werden durch einen Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, der Sympathikus genannt wird. Damit wir uns erholen können, muss also der Gegenspieler aktiviert werden … »»» hier weiter


Essbare Wildsamen

Die Samen vieler unserer Wildpflanzen sind nicht nur essbar, sondern besonders schmackhaft und voller Vitalstoffe – es sind wahre Powerpakete: als wertvolle Nahrungsergänzung, als Speisenzugabe, zum Würzen, für die Senfherstellung, für Mehl und Kaffee, für Speiseöl und Keimlinge. »»» mehr dazu hier


Heilsalben aus Wald und Wiese

Selbst gemachte Heilsalben aus Kräutern, Wurzeln und Harzen werden in der Volksmedizin seit Generationen verwendet, um kleine Wehwehchen rasch und zuverlässig zu lindern. Die frischen Zutaten, die man für die einzelnen Rezepturen benötigt, können in der schier unerschöpflichen Wald- und Wiesenapotheke selbst gesammelt werden. »»» mehr dazu hier


Natürliche Deos aus Wald und Wiese

Aus Wald und Wiese auf die Haut: natürliche Deos sind sanft, erfrischend und sogar heilsam. Ob Deo-Pralinen aus Gänseblümchen, Flower-Power-Pulverdeo oder heilsames Zirben-Asche-Deodorant: Diese Naturkosmetik-Rezepte schützen die Haut und stärken die Gesundheit. »»» mehr dazu hier


4.000 Jahre Naturheilkunde

Lernen Sie die Weisheiten aus 4.000 Jahren Naturheilkunde kennen und staunen Sie, was die Natur in überwältigender Fülle und Vielfalt anbietet, damit wir in bester Gesundheit fit und vital bleiben: vom gesamten medizinischen Wissen der Pharaonen, über Hildegard von Bingen und Hippokrates bis hin zu Paracelsus und Nostradamus. »»» mehr dazu hier


Das legendäre Kräuterhandbuch

Dieses Standardwerk verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditionellen Überlieferungen. Im umfassenden Pflanzenlexikon sind über 500 wirksame Heilpflanzen mit ihren Inhaltsstoffen und Anwendungen genau beschrieben. »»» hier weiter


Augen lieben Heilkräuter

Mit heilkräftigen Kräutern behandelten schon Hildegard von Bingen und Maria Treben zahlreiche körperliche Leiden. Auch hierzulande interessieren sich viele Menschen wieder vermehrt dafür, bei Krankheiten auf natürliche Heilkräuter zurückzugreifen, denn in der reichen Apotheke der Natur ist auch gegen grünen und grauen Star, Maculadegeneration und Glaskörpertrübungen ein Kraut gewachsen. »»» mehr dazu hier


Aktiviere deine Sehkraft

Wenn die Augen nachlassen, legen wir uns schnell eine Brille oder Kontaktlinsen zu. Doch solche Sehhilfen führen nicht nur zu einer schleichenden Verschlechterung der Augen, sondern beeinträchtigen auch die Sicht auf unser eigenes Leben. Doch ganzheitliche Übungen und heilsame Meditationen stärken die Augen, lösen Energieblockaden und harmonisieren Körper, Seele und Geist. »»» hier mehr dazu


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + Moringapulver + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

»»» mehr Informationen «««


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale“ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

»»» mehr Informationen «««


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!

»»» hier entlang «««



15 Kommentare zu „Jeder Hund hat seinen Tag“

  1. Hinweise zum Kommentarbereich & Spielregeln

    Wer sich hier zu Wort melden möchte, wird um die Angabe einer funktionierenden ePost-Adresse gebeten, welche beim Erstkommentar überprüft wird. Kommentare mit nicht funktionierender ePost-Adresse werden unkommentiert gelöscht.

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Eure Wortwahl sowie sauberes Deutsch. Und bitte gebt Euch Mühe in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    Die Arbeit bei der Moderation wird mir weiter durch das Einstellen von Netzverweisen in der folgenden Form erleichtert:

    Wer sich traut, darf Verweise auch gerne als HTML einstellen:

    Netzverweis HTML

    Und wer einzelne Wörter betonen möchte, der verwende hierfür bitte ein (!) oder nutze die folgenden HTML-Befehle:

    Danke.

    Wenn Ihr meine Arbeit unterstützen möchtet, könnt Ihr über diesen Netzverweis beim Kopp-Verlag nach für Euch interessanten Angeboten schauen. Weiter helfen Klicks auf die verschiedenen Banner in der rechten Seitenleiste, wie z.B. die „Russischen Heilgeheimnisse“ oder auch Google-Ads. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, über PayPal zu unterstützen.

    Aufrichtigen Dank!

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    Liken

  2. Nette Einlage in Zeiten, in denen es nicht mehr so viel zum Lachen gibt. Aber die Amis schaffen es immer, und ich bin sicher, das wird die nächste Zeit nicht abreißen. „So, go on trolling, Mr. President!“

    Danke für die unterhaltsame Textgestaltung!

    Liken

  3. Vermutlich wurde inzwischen bereits der Runde Tisch im Regierungsgebäude übernommen …:

    Bilddatei

    Danke, werter Nachtwächter, für diesen eigentlich schon wieder erheiternden Beitrag. 🙂

    Liken

  4. Hunde. Wunderbare Studienobjekte. Und manch einer ein richtig netter Kerl. Mit Zirkusambitionen. Unbezahlbar. Was sagt der Führer?

    „Meinen Foxl in Fromelles, ich hab’ ihn oft studiert! Wenn er von seiner Freundin kam, die ein Riese war, war er total zerbissen; wir haben ihn verbunden, hat man einen Moment weggeschaut, dann hat er die Verbände abgeschüttelt.

    Eine Fliege begann zu summen, er lag da, hat die Schnauze auf seinen Pfoten; die Fliege kommt, er zuckt, zuckt wieder, schaut sie an, wie hypnotisiert; allmählich wurde er ganz alt, bekam richtige Falten im Gesicht, den Kopf auf, wieder hin. Auf einmal ist er los, hat gebellt und Geschichten gemacht. Ich habe gesehen, wie ihm allmählich die Galle überlief, genau wie es den Menschen auch geht. Das war ein netter Kerl!

    Er saß neben mir, wenn ich gegessen habe, sah mir mit jedem Bissen zu. Habe ich ihm beim fünften, sechsten Bissen nichts gegeben, dann legte er die Pfoten rauf, schaute mich an mit einem Bück: Ich bin doch auch da! Ich habe ihn so gern gehabt! Niemand durfte mich anrühren, da ist er rabiat geworden. Nur mir hat er gefolgt. […]

    Ich habe alles mit ihm geteilt, abends hat er bei mir geschlafen. […] Da kam einer her und wollte den Hund erwerben. Er war ein richtiger Zirkushund. Alle denkbaren Kunststücke hat er gemacht. Vor Kolmar kam der Eisenbahner noch einmal und hat mir zweihundert Mark geboten. Und wenn Sie mir zweihunderttausend geben, Sie kriegen ihn nicht! Wir treten in Harpsheim an, auf einmal fehlt der Hund. Marsch! Ich konnte nicht stehen bleiben. Ich bin weg von dem Bahnhof mit einem Gefühl! Dieser Schweinehund, der ihn mir genommen hat, weiß gar nicht, was er mir angetan hat.“

    Liken

  5. Kein anderer Hund erinnert mich so sehr an erfolgreiche Konditionierung, wie dieser …😏

    Bei uns sagt man auch: „Wie der Herr, so sein G’scherr …“

    Liken

  6. Hallo zusammen,

    ich habe auch herzlichst lachen müssen. Die Bildzeitung hat sich, in ihrer heutigen Ausgabe, mächtig bis lächerlich schwer getan mit dieser Posse. Die Macher des Blattes haben den Hund als belgischen Schäferhund ausgemacht. Ich weiß nicht, ob sie richtig liegen, aber dachte mir sogleich: Welch ein Glück die doch haben! Man stelle sich vor, die hätten sich mit einem deutschen Schäferhund befassen müssen.

    Wuff – Heil und Segen

    Liken

  7. Was für ein großartiger Bericht! Hat mich gestern Abend zum Lachen gebracht! Derzeit recherchiere ich selbst weniger, somit wunderbar, hier über das aktuelle Geschehen abgeholt zu werden. Ein kleines „Highlight“ anbei, als ich vor wenigen Tagen auf dem Weg zur Arbeit war:

    Bilddatei

    Läuft … alles nach Plan!

    Vielen Dank und schöne Grüße auch an alle Leser

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s