Gemengelage am 19. Oktober 2019

“Amtsenthebung“, Botschaften, Gegenangriff, Elijah Cummings verstorben, Nacktbilder von demokratischer Kongressabgeordneten, Zur Aktivierung von Marine-Reservisten, 8chan wird 8kun, Demokratische Kandidatin fordert Hillary Clinton heraus …

“Amtsenthebung“

Das Theater um das angebliche “Amtsenthebungsverfahren“ ist in die nächste Runde gegangen. Nachdem die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, im Kongress ihre Fühler ausgestreckt hatte und leidlich erkennen musste, dass selbst in den eigenen Reihen keineswegs Einigkeit über die offizielle Einleitung eines Verfahrens zur Amtsenthebung des US-Präsidenten besteht, hat sie einer Abstimmung vor laufenden Kameras eine Absage erteilt. Aufmerksamen Beobachtern fiel dabei auf, dass der Auftritt vor der Presse möglicherweise auch eine visuelle Botschaft beinhaltete, doch dazu gleich mehr.

Der Ursprung der “Ukraine-Affäre“ war bekanntlich ein “Whistleblower“ und dessen Beschwerde über ein angebliches “Eine Hand wäscht die andere“. US-Präsident Donald Trump soll in dem Zuge, so wurde und wird auch weiterhin von den Spottdrosseln behauptet, eine anstehende Militärhilfe für die Ukraine zurückgehalten und für deren Freigabe Ermittlungen gegen Joe Biden und dessen Sohn Hunter Biden beim ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj eingefordert haben. Dieses Narrativ wurde durch die (von der Gegenseite wohl unerwartete) Freigabe der Gesprächsmitschrift entblößt, wovon sich Frau Pelosi und ihr Narrativbefeuerer, Adam Schiff, bis heute nicht erholt haben.

Herr Schiff musste zwischenzeitlich den Rückwärtsgang einlegen und vermeldete vor laufender Kamera, dass der “Whistleblower“ nun überflüssig sei. Nach den vermeintlichen “Drohungen“ des US-Präsidenten gegenüber dem “Whistleblower“ und anderen, sie seien “Landesverräter und Spione“ und die Andeutung der “Todesstrafe“ für selbige, so Herr Schiff, habe man nun vornehmlich den “Schutz“ des “Whistleblowers“ im Blick.

Derweil werden weiterhin “Vorladungen“ (welche rechtlich gesehen keine sind) verschickt und Sitzungen in abhörsicheren Räumen abgehalten, zu denen republikanischen Kongress- und Ausschussmitgliedern der Zutritt und/oder Zugriff auf Unterlagen verweigert wird.

Botschaften

Die Meldung, dass am gestrigen 18. Oktober 2019 der Bericht des Generalinspekteurs, Michael Horowitz, veröffentlicht werden sollte, welcher sich mit der Rechtmäßigkeit der Handlungen der seinerzeitigen (2016) Mitarbeiter des FBI und des Justizministeriums (Stichwort: FISA-Anträge) auseinandersetzt, wurde zwischenzeitlich widerrufen und auf “wahrscheinlich gegen Ende des Monats“ verortet. Angesichts einer weiteren Redeveranstaltung vor seinen Anhängern in Dallas, Texas, am 17. Oktober 2019 und einigen recht seltsamen Botschaften der Gegenseite, stellte sich “Joe M.“ die Frage, ob die seiner Ansicht nach geplante “False Flag“ noch rechtzeitig wieder “abgeblasen“ worden sei. Doch welche Botschaften meinten Anons in Übersee erkannt zu haben?

Beginnen wir, wie bereits angekündigt, mit Nancy Pelosi. Diese trat bei ihrer oben erwähnten Pressekonferenz in einem grünen Kleid vor die Presse und trug dabei ein Armband am rechten Handgelenk, welches eine Patrone zwischen orangenen Perlen enthielt. Dies wurde von einigen Beobachtern als bildhafte Drohung erachtet, denn die Patrone sei für den “Orange Man“, also Donald Trump, und das grüne Kleid signalisiere dabei grünes Licht für einen möglichen Anschlag.

Ein zweites mögliches Indiz wurde in einem Versprecher von Joe Biden gesehen, welcher ihm im Verlauf der TV-Debatten der noch verbliebenen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten unterlaufen war. Auf die Frage von CNNs Anderson Cooper, ob es in Ordnung sei, dass sein Sohn während Herrn Bidens Amtszeit als Vizepräsident der USA Geschäfte mit dem Ausland gemacht habe, verwies dieser auf die Aussagen seines Sohnes, welche am selben Tag auf ABC News gesendet wurden. Dann wich er aus und sagte wörtlich:

»Ich glaube, es ist wichtig, dass wir uns darauf konzentrieren, warum es so wichtig ist, diesen Mann aus dem Amt zu entfernen. Am 17. …«, hier bricht er ab und redet dann über George Washington und ausländische Einmischung in US-Wahlen.

Doch es gab noch eine weitere Sumpfgestalt, welche offenbar einmal mehr der Ansicht war, über sein Zwitscherkonto irgendeine Form von Botschaft senden zu müssen:

“Dies sind die Star Wars-Spielzeuge meines 7-jährigen Patenkindes. Wir haben versprochen, sie nicht abzubauen [*]. Und sie sind ohnehin großartig [*].“

[* Anmerkung zur Übersetzung: Das Vorgenannte ist die harmlose Lesart. “to take someone down“ bedeutet auch “jemanden schlagen/besiegen“, oder umgangssprachlich: “aus dem Verkehr ziehen“. Auch lässt sich das Wort “awesome“ als “furchteinflößend/furchterregend“ übersetzen.]

Ursprünglich war an das Gezwitscher ein Foto angehängt, welches von Herrn Comey wieder entfernt wurde, jedoch hier noch zu finden ist. Die Anordnung der Bildinhalte wurde von einigen Anons als der “Dealey Plazagedeutet, jener Ort, an welchem am 22. November 1963 John F. Kennedy erschossen wurde – welcher ausgerechnet in Dallas, Texas liegt, wo Donald Trump am 17. Oktober seine Rede gehalten hatte.

Der Anlass für diese Mitteilung des ehemaligen FBI-Direktors James Comey sei den Anons zufolge ein von Filmschauspieler Mark Hamill (“Luke Skywalker“) hart angegriffenes Gezwitscher von Präsidententochter Ivanka Trump, welches ein Familienfoto mit den Kindern, Lego und einer Sturmtruppenverkleidung zeigte und von den Worten begleitet wurde:

“Die Macht ist stark in meiner Familie.“

Morddrohungen oder -wünsche gegen Donald Trump gibt zwar durchaus öfters, wie beispielsweise die überaus schräge Präsentation von Herrn Trumps abgeschnittenem Kopf durch die Schauspielerin Kathy Griffin, doch hat US-Schauspieler Tom Arnold auf seinem Zwitscherkonto ganz unverblümt dem US-Präsidenten auf eins seiner Gezwitscher geantwortet (wurde zwischenzeitlich gelöscht):

“Werden Sie nicht zu übermütig, Sie Verräter. Für JFK sind die auch aufgetaucht.“

Und auch innerhalb der Kreise von CNN wünscht man sich ein baldiges Ableben des US-Präsidenten, wie James O’Keefe im Rahmen seiner derzeit laufenden Veröffentlichungen von Filmaufnahmen mit versteckter Kamera offenbart hat:

“Der einzige Weg, wie dies verschwindet, ist wenn (Donald Trump) stirbt. Hoffentlich bald.“

Gegenangriff

US-Präsident Donald Trump gießt dagegen weiterhin Öl ins bereits lodernde Feuer unter dem Allerwertesten der “Alten Garde“. Sein Mittel der Wahl war einmal mehr sein Zwitscherkonto mit inzwischen 66 Millionen Folgern:

“Was ist da mit dem Laptop von Anthony Wiener geschehen, dem Server, all den eMails zwischen Huma Abedin und Hillary Clinton, den gelöschten Clinton-eMails – was geht hier vor sich?“

Hier zitiert der Präsident aus einem Gespräch auf Fox News, in welchem Moderator Lou Dobbs Victoria Toensing und ihren Gatten Joe diGenova zum Gespräch geladen hatte. Der Präsident legte dann auch mit einem Ausschnitt aus besagter Sendung nach und betonte, dass die “Jahre schlechter Regierung, eine derart traurige Sache“ seien. Hier einige der Punkte, welche in dem Gespräch (erneut) die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit finden sollen:

Lou Dobbs: »Wo ist der Server des DNC?“ [DNC: Demokratisches Nationalkomitee]

Victoria Toensing: »Das DNC beschwerte sich, die Russen hätten ihre Server, ihre Computer gehackt. Also hätten sie die Server dem FBI zur Analyse übergeben sollen, doch nein, das taten sie nicht. Sie übergaben sie […] Crowdstrike [wo sie analysiert wurden und dann hieß es:] “Die Russen waren es, die Russen waren es!“«

Lou Dobbs: »[Donald Trump] erwähnte Crowdstrike auch in dem Telefongespräch [mit Herrn Selenskyj], richtig?«

Joe diGenova: »Ich denke, John Durham wird uns vermutlich die Antworten geben.«

Bundesstaatsanwalt John Durham wurde bekanntlich von US-Justizminister William Barr beauftragt, den Ursprüngen der internen Ermittlungen gegen Donald Trump und sein Umfeld auf den Grund zu gehen. Herr diGenova bezeichnete bei der Gelegenheit James Comey [Ex-FBI-Direktor], John Brennan [Ex-CIA-Direktor] und James Clapper [Ex-Direktor Nationale Geheimdienste] als »korrupt«. Dass das durchaus seit Langem bekannte Thema “Weiners Laptop“ erneut aus der Versenkung geholt wird, dürfte gewiss einen guten Grund haben, besonders, da die “Selbstmorde“ von New Yorker Polizisten zwischenzeitlich ihr zehntes Opfer seit dem Frühsommer gefunden haben.

In einer Pressekonferenz am 16. Oktober 2019 sorgte US-Präsident Donald Trump dann einmal mehr für einiges Aufsehen, als er sagte:

»Der IG-Report wird bald herauskommen und wir werden sehen, was geschieht. Ich weiß nichts darüber, in Bezug auf den Bericht, ich warte auf den Bericht, wie alle anderen auch, doch ich sage voraus, dass Sie Dinge sehen werden, welche Sie nicht glauben werden. Der Umfang der Korruption, ob es Comey ist, ob es Strzok und seine Liebhaberin Page ist, ob es so viele andere Leute sind, McCabe, ob es Präsident Obama höchstpersönlich ist. Lassen Sie uns sehen, ob es Präsident Obama …, lassen Sie uns sehen, ob die das hineingetan haben.«

Darüber hinaus kam es zu der unsäglichen Theaterszene im Weißen Haus, als die Demokraten Nancy Pelosi, Chuck Schumer und Steny Hoyer eine Sitzung verließen und sofort vor der Presse verkündeten, Donald Trump sei “ausgerastet“ und habe Frau Pelosi als “drittklassige Politikerin“ bezeichnet. Letzteres wird vom Weißen Haus nicht abgestritten, doch wird von Herrn Trump gegengehalten, dass es Frau Pelosi gewesen sei, welche einen “Ausraster“ an den Tag gelegt habe:

“Nancy Pelosi benötigt schnell Hilfe! Da ist entweder irgendwas bei ihr im “Obergeschoss“ falsch oder sie mag schlichtweg unser großartiges Land nicht. Sie hatte heute einen totalen Ausraster im Weißen Haus. Es war sehr traurig anzuschauen. Betet für sie, sie ist eine sehr kranke Person!“

Angesichts des veröffentlichten Bildmaterials und des ansonsten üblichen Verhaltens seitens der Demokraten, darf durchaus als denkbar angenommen werden, dass es eher Frau Pelosi war, welche “ausgerastet“ ist, zumal Donald Trump wohl zwar angriffslustige Aussagen zuzutrauen sind, durch seine Jahrzehnte lange Verhandlungserfahrung jedoch wohl kaum dazu neigen wird, eine wichtige Verhandlung durch einen “Ausraster“ zu gefährden. Diese Szene lieferte sodann auch gleich eine Bildvorlage zum fortgesetzten Trollen der Demokraten durch den US-Präsidenten, in welcher er diese einmal mehr als “Nichtstuer-Demokraten“ bezeichnet, oder mit anderen Worten ausgedrückt: als Taugenichtse.

Elijah Cummings verstorben

Der Vorsitzende des Aufsichtsausschusses des US-Kongresses, Elijah Cummings, ist am 17. Oktober 2019 im Alter von 68 Jahren verstorben. Herr Cummings gehörte zu den “Hexenjägern“ unter den Demokraten und zu den einflussreichsten Gegnern Donald Trumps. Herr Cummings habe an Krebs gelitten und aufgrund von “Komplikationen bezüglich langjähriger Gesundheitsprobleme“ habe er gegen 2:30 Uhr in der Früh die Rückreise angetreten.

Donald Trump äußerte sich mittels Gezwitscher zum Ableben von Herrn Cummings, keineswegs ohne einen Unterton missen zu lassen:

“Mein wärmstes Mitgefühl für die Familie und vielen Freunde des Kongressabgeordneten Elijah Cummings. Ich habe erster Hand die Stärke, Leidenschaft und Weisheit dieses hoch respektierten politischen Führers erlebt. Seine Arbeit und Stimme wird auf so vielen Fronten sehr schwer, wenn nicht unmöglich, zu ersetzen sein!“

Nacktbilder von demokratischer Kongressabgeordneten

Die erst im Herbst 2018 für einen Distrikt in Kalifornien in den US-Kongress gewählte, demokratische Abgeordnete Katherine Hill sieht sich der Schmierenkampagne einer geprellten Liebhaberin ausgesetzt. Wie berichtet wird, hatte die stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsausschusses des US-Kongresses eine Liebesbeziehung zu einer ihrer Mitarbeiterinnen begonnen, welche in einer Dreiecksbeziehung mit den Beiden und Frau Hills Ehemann mündete. Die Ehe ist jedoch, ebenso wie die Dreiecksbeziehung, gescheitert und die Scheidung laufe, so der Bericht. Pikant ist das ins Netz gestellte Fotomaterial, welches Frau Hill nackt sitzend zeigt, während sie ihrer Liebhaberin die Haare bürstet. Weiter lägen “intime Fotos der Frauen“ vor, von deren Veröffentlichung jedoch abgesehen werde.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist augenscheinlich derart gewählt, größtmöglichen Schaden für Frau Hills politische Karriere anzurichten. Ob Frau Hill nach dem Ableben von Elijah Cummings dessen Posten als Vorsitzende des Aufsichtsausschusses übernehmen wird oder kann, ist fraglich.

Zur Aktivierung von Marine-Reservisten

Für einiges Aufsehen in “Aufklärer“kreisen sorgte die Erneuerung der Richtlinien zur Aktivierung von Reservisten des US-Marine-Corps im Katastrophenfall aus dem Jahr 2014. Die Regelungen wurden am 3. Oktober 2019 auf den neuesten Stand gebracht und zum Zweck der Richtlinien heißt es dort:

“Gemäß Referenz A schreibt diese Administrative Mitteilung der Marine [MARADMIN = “Marine Administrative Message“] Richtlinien für die Aktivierung von Marine-Reservisten […] vor, welche einem Ersuchen nach Unterstützung durch den Bund aufgrund eines großen Unheils oder eines Notfalls innerhalb der Vereinigten Staaten folgt. Ersuchen nach Bundesunterstützung kommen mit kurzer Vorwarnzeit. Sofern erforderlich, muss das Marine-Korps umgehend Reservisteneinheiten und Personal gemäß dieser Administrativen Mitteilung der Marine mobilisieren, um auf Bedrohungen im Heimatland zu reagieren.“

Im Ernstfall, beispielsweise nach einem Erdbeben, könnte der Gouverneur eines US-Bundesstaates Unterstützung in Washington anfordern, welche umgehend zu gewähren ist und im Fall von aktivierten Reservisten eine begrenzte Dauer von 120 Tagen hat. Ein Vergleich des Textes von 2014 mit dem vom 3. Oktober 2019 zeigt einige Veränderungen in der Wortwahl, ist jedoch inhaltlich weitestgehend deckungsgleich. Dass die Anweisungen auf den neusten Stand gebracht wurden, ist somit wohl weniger als Teil einer “Verschwörung“ zu betrachten, sondern eher als “Reinemachen“.

8chan wird 8kun

Am 6. Oktober 2019 verkündete Ron, alias “CodeMonkeyZ“, der Administrator von 8chan:

“Nach einigen Wochen der Erstellung neuer Grundlagen für einen besseren Schutz der Privatsphäre und Sicherheit der Nutzer befinden wir uns derzeit auf der Zielgeraden, bevor alles wieder ans Netz geht. Beta-Tests der Infrastruktur laufen – [sie] prüfen und bestätigen, dass alle Systeme wie erwarten funktionieren.“

Am 7. Oktober 2019 zwitscherte @infinitechan, der offizielle Kanal von 8chan im Zwitschernetzwerk, einen Kurzfilm und stellte dabei einen neuen Namen und ein neues Logo vor:

Aus einem Folgegezwitscher vom 9. Oktober 2019 ging hervor, dass man wohl tatsächlich in den Startlöchern steht:

“Wenn Du früher ein Brettbesitzer auf 8chan warst, sende uns bitte eine eMail an admin[at]8kun.net und teile Dein Geheimnis, sofern Du daran interessiert bist, Dein Brett zu 8kun übertragen.“

Der Aufruf führte zu “200 Migrationswünschen“, doch würden einige der meistbesuchten Seiten noch fehlen.

Folglich wird aus 8chan 8kun und die Netzadresse wird8kun.net“ lauten. Wann genau das “Brotbacken“ dort wieder beginnt, ist jedoch weiterhin unklar, denn ein von 8kun-Besitzer Jim Watkins angekündigter Startversuch am 17. Oktober 2019 schlug fehl. Am 18. Oktober hieß es von Herrn Watkins, die Seite sei für einige Minuten am Netz gewesen, doch es habe dann “technische Schwierigkeiten gegeben:

“Also, wir sind am 17. für kurze Zeit am Netz gewesen. Wir hatten einige technische Schwierigkeiten, an welchen wir jedoch arbeiten. […] Seid unbesorgt, wir werden sehr bald wieder zurück am Netz sein. Ich hoffe ungestört irgendwann am heutigen Tag.“

Am selben Tag meldete sich der ehemalige Besitzer von 8chan, Fredrick Brennan, über die US-Netzseite Vice zu Wort und übernahm die Verantwortung für Störversuche:

“Seit einer Woche wurde in den dunklen Ecken des Internets ein Kampf geführt. Es ist ein Kampf zwischen den Besitzern des hasserfüllten Forums 8chan, welche versuchen, die kontroverse Netzseite wiederzubeleben, und dem Gründer der Seite, welcher alles in seiner Macht stehende unternimmt, die Seite – und QAnon – vom Netz zu halten. […]

In den vergangenen Tagen war 8kun.net kurzzeitig am Netz, bevor es wieder verschwand, hauptsächlich dank der Arbeit von 8chan-Gründer Fredrick Brennan, welcher Hosting- und Netzwerk-Unternehmen unter Druck gesetzt hat, die Unterstützung der Seite einzustellen. Brennan hat deutlich gemacht, warum er 8chan und 8kun niemals wieder ans Netz kommen lassen will: QAnon.“

Am gestrigen Abend (MEZ) meldete Herr Watkins sich einmal mehr auf YouTube und gab bekannt, dass man plane, noch am selben Tag am Netz zu sein. Doch bestätigt er auch, dass “diese privaten Firmen uns nicht unterstützen wollen“.

Wann die Seite letztlich wieder da sein wird, ist nach wie vor unklar, denn zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags ist sie noch vom Netz. Sobald die “technischen Schwierigkeiten“ behoben sind, ist damit zu rechnen, dass der Zugriff auf 8kun.net dennoch durchaus eingeschränkt sein dürfte, denn die Zugriffszahlen werden vermutlich weit höher sein, als auf 8chan – vor allem zu Beginn.

Demokratische Kandidatin fordert Hillary Clinton heraus

Die demokratische Kandidatin für die Präsidentschaftsnominierung, Tulsi Gabbard aus Hawaii, nahm am 18. Oktober 2019 Hillary Clinton sprichwörtlich “Volley“. Worauf sie im Einzelnen reagiert hat, ist unklar [Aktualisierung: Frau Clinton hatte behauptet, Frau Gabbard sei mit “den Russen im Bett“.], doch Frau Gabbard, die wohl einzige Kandidatin in den Reihen der Demokraten, welcher zumindest ein gewisses Maß an Verstand zugesprochen werden könnte, zwitscherte:

“Großartig! Danke, Hillary Clinton. Sie, die Königin der Kriegstreiber, Inbegriff von Korruption und Verkörperung der Fäulnis, welche die Demokratische Partei so lange Zeit krankgemacht hat, sind endlich hinter dem Vorhang hervorgekommen. Von dem Tag an, als ich meine Kandidatur bekannt gab, hat es eine konzertierte Kampagne gegeben, meine Reputation zu zerstören. Wir haben uns gewundert, wer dahintersteckte und warum. Jetzt wissen wird es. Die ganze Zeit über waren es Sie, durch ihre Stellvertreter und mächtigen Verbündeten in den Konzernmedien und der Kriegsmaschinerie, verängstigt über die Bedrohung, welche ich darstelle. Jetzt ist klar, dass diese Vorauswahl [der Kandidaten] zwischen Ihnen und mir ist. Verstecken Sie sich nicht feige hinter ihren Stellvertretern. Stellen sie sich direkt zur Wahl.“

“Sie hätten niemals gedacht, dass sie verlieren würde.
Jetzt verlieren sie alle.
Q+“ (1834)

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.info verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Unterstützen mit PayPal


Gigantischer Blackout 2019: Der Ernstfall klopft an die Tür

Die Regierung schweigt – doch das nächste Mal werden wir an der gewaltigen Katastrophe nicht nur vorbeischrammen, sondern massiv abstürzen. SIE müssen sich noch heute schützen, um nicht mit dem gigantischen Blackout unterzugehen.

Sichern Sie sich jetzt sofort das Blackout-Protokoll mit allen praktischen Tipps und Checklisten!



Die entzündete Seele

Wie entstehen Depressionen durch Entzündungen im Körper? Wie wirken das Nervensystem und das Gehirn mit unserem Immunsystem zusammen? Wird die Infektion im Körper behandelt und geheilt, kann auch die Seele wieder gesund werden. Ein neuer Therapieansatz verspricht Hoffnung auf Heilung. »»» mehr dazu hier


Warum Gedanken stärker sind als Medizin

Uns wird weisgemacht, dass es an unseren Genen liegt, wenn wir krank werden. Oder dass wir einfach Pech haben und allein Ärzte die Schlüssel für unsere Gesundheit in den Händen halten. Doch der Allgemeinmedizin fehlt etwas Entscheidendes: die Anerkennung der körpereigenen Fähigkeit zur Selbstreparatur und ein Bewusstsein dafür, wie wir diese Selbstheilungsmechanismen mit der Kraft der Gedanken steuern können. »»» mehr dazu hier


Der Selbstheilungsnerv

»In der Ruhe liegt die Kraft« – diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen, etwa Migräne, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhythmus-Störungen oder auch Depressionen. Anspannung und Stress werden durch einen Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, der Sympathikus genannt wird. Damit wir uns erholen können, muss also der Gegenspieler aktiviert werden … »»» hier weiter


Essbare Wildsamen

Die Samen vieler unserer Wildpflanzen sind nicht nur essbar, sondern besonders schmackhaft und voller Vitalstoffe – es sind wahre Powerpakete: als wertvolle Nahrungsergänzung, als Speisenzugabe, zum Würzen, für die Senfherstellung, für Mehl und Kaffee, für Speiseöl und Keimlinge. »»» mehr dazu hier


Heilsalben aus Wald und Wiese

Selbst gemachte Heilsalben aus Kräutern, Wurzeln und Harzen werden in der Volksmedizin seit Generationen verwendet, um kleine Wehwehchen rasch und zuverlässig zu lindern. Die frischen Zutaten, die man für die einzelnen Rezepturen benötigt, können in der schier unerschöpflichen Wald- und Wiesenapotheke selbst gesammelt werden. »»» mehr dazu hier


Natürliche Deos aus Wald und Wiese

Aus Wald und Wiese auf die Haut: natürliche Deos sind sanft, erfrischend und sogar heilsam. Ob Deo-Pralinen aus Gänseblümchen, Flower-Power-Pulverdeo oder heilsames Zirben-Asche-Deodorant: Diese Naturkosmetik-Rezepte schützen die Haut und stärken die Gesundheit. »»» mehr dazu hier


4.000 Jahre Naturheilkunde

Lernen Sie die Weisheiten aus 4.000 Jahren Naturheilkunde kennen und staunen Sie, was die Natur in überwältigender Fülle und Vielfalt anbietet, damit wir in bester Gesundheit fit und vital bleiben: vom gesamten medizinischen Wissen der Pharaonen, über Hildegard von Bingen und Hippokrates bis hin zu Paracelsus und Nostradamus. »»» mehr dazu hier


Das legendäre Kräuterhandbuch

Dieses Standardwerk verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditionellen Überlieferungen. Im umfassenden Pflanzenlexikon sind über 500 wirksame Heilpflanzen mit ihren Inhaltsstoffen und Anwendungen genau beschrieben. »»» hier weiter


Augen lieben Heilkräuter

Mit heilkräftigen Kräutern behandelten schon Hildegard von Bingen und Maria Treben zahlreiche körperliche Leiden. Auch hierzulande interessieren sich viele Menschen wieder vermehrt dafür, bei Krankheiten auf natürliche Heilkräuter zurückzugreifen, denn in der reichen Apotheke der Natur ist auch gegen grünen und grauen Star, Maculadegeneration und Glaskörpertrübungen ein Kraut gewachsen. »»» mehr dazu hier


Aktiviere deine Sehkraft

Wenn die Augen nachlassen, legen wir uns schnell eine Brille oder Kontaktlinsen zu. Doch solche Sehhilfen führen nicht nur zu einer schleichenden Verschlechterung der Augen, sondern beeinträchtigen auch die Sicht auf unser eigenes Leben. Doch ganzheitliche Übungen und heilsame Meditationen stärken die Augen, lösen Energieblockaden und harmonisieren Körper, Seele und Geist. »»» hier mehr dazu


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + Moringapulver + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

»»» mehr Informationen «««


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale“ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

»»» mehr Informationen «««


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!

»»» hier entlang «««



170 Kommentare zu „Gemengelage am 19. Oktober 2019“

  1. Auch meine Familie gehört zu den Flüchtlingen und Vertriebenen. Wir wurden heimatlos gemacht. Und aktuell werden Flüchtlinge zu den Heimatlosen gebracht. Denn wer keine Heimat hat bzw. diese nicht kennt, kann sie auch nicht verteidigen.

    Liken

  2. Werter N8waechter, werte Mitreisende,

    ein in der Tat sehr interessanter Kommentarstrang!

    Ich frage mich, wenn der deutsche Adel in Europa derart verankert ist, müßte es ihm einerseits ein Leichtes sein, seinen Einfluß für Deutschland geltend zu machen. Oder er ist andererseits nicht mehr wirkmächtig? Gibt es einen neuen „Adel“, in Form von sogenannten Philanthropen?

    Mir kam ein kurioser Gedankengang in den Sinn: In China wird der Kommunismus dazu benutzt, den Kapitalismus einzuführen, in Europa wird der Kapitalismus benutzt, um den Kommunismus einzuführen. Die alte Hochzivilisation China steigt wieder auf, die jetzige Hochzivilisation Europa steigt ab.

    Wir können beobachten, was wächst und was sich zurückentwickelt. Nur warum, darauf gibt es noch keine schlüssige Antwort.

    Liken

    1. Kommunismus und Kapitalismus sind Holz vom selben Baum. Den Reichtum von sehr wenigen Menschen, in einem Land von sehr vielen Menschen, welche unter totaler Kontrolle stehen, würde ich nicht als Hochkultur bezeichnen, sondern als menschenverachtende Diktatur.

      Was auch die letzte Frage beantworten dürfte.

      HuS
      Jens

      Liken

    2. aus These und Antithese ergebt sich die Synthese:

      – Pendelschwung rückwärts
      – weltliches Gleichgewicht
      – Konkurrenz der Systeme
      – Dualität

      Liken

  3. Schlüssel und der Schlussstein

    Ich denke, dass alles mit unserer eigentlichen Abstammung zusammenhängt. DNA, die nähere Beschäftigung mit diesem Thema in der Vergangenheit und der zukünftig von einigen Elitegruppen gewünschten Veränderung, dürfte interessant sein.

    Prof. Michael Vogt hat schon vor einiger Zeit nach wie vor interessante Beiträge, u.a. Gespräche mit russischen Wissenschaftlern, bei Querdenken TV veröffentlicht. Leider wurde dieses Thema, nachdem Prof. Vogt gesundheitliche Probleme hatte, nicht mehr fortgesetzt.

    Die gewünschte Bevölkerungsveränderung, Entwurzelung überall mit erzeugten Migrationsbewegungen usw., wurde, meinem Verständnis nach in Deutschland Ende der 50er Jahre eigentlich bis heute nur fortgesetzt. Ein nach wie vor erhellender Beitrag von Tobias Heinz zum geschichtlichen Ablauf der Nachkriegsjahre – Auszüge:

    „1959 – Deutschland ist die zweitgrößte Industrienation der Welt nach den USA. Das Wirtschaftswunder ist vollendet.
    1960 – Weitere Staaten, die im Handel mit Deutschland hohe Defizite aufweisen, dringen auf Abkommen, die es Arbeitskräften ermöglichen sollen, in Deutschland zu arbeiten.“ (Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland [formelheinz.de])

    Meiner Ansicht nach hat alles mit Energie und DNA zu tun, aber, was weiß ich schon wirklich, diese Frage stelle ich mir sehr oft.

    Ich vertraue auf Präsident Trump, der ein Insider der über uns herrschenden unterschiedlichen Elitegruppen ist, und ich bin zuversichtlich, dass wir weltweit positive Veränderungen haben werden.

    So weit zum Thema Schlussstein, ich muss hier aufhören, da ich die positive Veränderung bei all dieser gefühlten Überwachung nicht auch noch in einem geschlossenen Bereich erleben möchte.

    Ich wünsche allen einen guten Start in das Wochenende 🙂

    P.S.: Zur Entspannung: Desiderata – Leseversion [songtexte.com]

    Liken

  4. Weil das Thema hier aufkam:

    Was ist deutsch, wer darf sich Deutscher nennen?

    Ist es nur die Abstammung (DNA)? Was ist dann mit denjenigen Ausländern, die schon lange hier leben, und sich quasi „eingedeutscht“ haben, die deutscher denken und handeln, als mancher Deutschenhasser mit der richtigen DNA. Kann man „Deutschsein“ lernen, davon angesteckt werden, es letztendlich auch fühlen? Vielleicht, aber dazu muß man das wollen und als etwas Erstrebenswertes ansehen. Ist in der heutigen Zeit wohl schwierig, wenn nicht sogar unmöglich.

    Liken

    1. Werte Erdbeerschorsch,

      es geht nicht um „Deutschsein“. Wir wurden seit mindestens 1.500 Jahren umerzogen. In der Zwischenzeit glaube ich sehr wohl, dass es ein bestimmtes körperliches Zeichen gibt, was uns identifiziert. Wer die Diskussion um den Resusfaktor negativ mal so mitverfolgt hat, kann auf eigenartige Gedanken kommen. Und warum so viel Wert darauf gelegt wird, dass dieser verschwindet …

      Anders bei den Gegenspielern, die legen äußersten Wert auf genetische Reinheit. Es geht um das Blut, nicht umsonst hat man früher z.B. mit Blut unterschrieben. Und natürlich gibt es auch in der DNA Informationen. Es gab mal eine Dokumentation, ist schon lange her, da konnte man nachweisen, das auch Hungersnöte oder fette Zeiten informativ gespeichert sind. Nur diese unterscheiden uns nicht wirklich von anderen Völkern, denn Hungerszeiten oder fette Jahre hatten alle. Aber sie prägen Verhalten!

      Liken

  5. Drei Sätze aus den heutigen Kommentaren geben unserem Kommentarfaden Richtung:

    „Jetzt wird für mich erstmal klar, daß eigentlich nichts klar ist – und das nicht nur beim Schlußstein.“

    Es gibt unterschiedliche Sichtweisen, jede hat ihre Berechtigung. Die meisten hier stimmen hier überein:

    „Ich denke, dass alles mit unserer eigentlichen Abstammung zusammenhängt.“

    Das ist doch ein guter Anfang. Daraus etwas zu machen, das ist Arbeit:

    „wer keine Heimat hat bzw. diese nicht kennt, kann sie auch nicht verteidigen.“

    Das ist die Aufgabe jedes Einzelnen, sich kundig zu machen. Zu lernen und zu erwerben, „was du ererbt von deinen Vätern“. Das ist mehr als ein erster Schritt. Es ist eine Notwendigkeit für jeden Deutschen und eine lebenslange Aufgabe.

    Poesie ist die Sprache der Wahrheit. @Der Wolf hat es auf den Punkt gebracht:

    „Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort; und die Welt fängt an zu singen, triffst Du nur das Zauberwort.“
    Dieses Lied in uns und unserem Volk wieder zu erwecken, das ist unsere Bestimmung und Aufgabe.

    Liken

  6. Liebe Freunde und Kameraden,

    wir führen hier wirklich eine spannende Diskussion und viele wichtige Aspekte wurden bereits benannt. Dennoch fehlt uns in der Betrachtung das einigende Band. Daher erscheint es mir sinnvoll, zunächst einmal das zu rekapitulieren, was unseren gemeinsamen Nenner bildet:

    Anerkannt von den allermeisten hier ist die Tatsache, daß Deutschland und die BRD nicht identisch sind und daß die BRD ein abhängiges Besatzerkonstrukt ist. Allein diese Erkenntnis ist für sich genommen schon ein gewaltiger Schritt – zumindest für den typischen BRDling.

    Das Nächste ist, zu erkennen, daß dieses Besatzerkonstrukt darauf abzielt, alles was deutsch ist, zu vernichten: Unsere deutschen Werte, unsere Kultur, unsere Sprache, unsere völkische Solidargemeinschaft, ja sogar unsere völkische Substanz, d.h. sogar unsere biologisch begründete Art. Beim letzten fällt uns nur das Wort Rassismus ein, der sich deutlich gegen uns Deutsche richtet. Bei der letzteren Erkenntnis tun sich allerdings manche noch schwer.

    Dieser totale Angriff auf uns und unsere Lebensgrundlagen beweist dem Denkenden, daß der Krieg gegen uns selbst nach 74 Jahren des offiziellen Kriegsendes in Wahrheit immer noch nicht beendet ist; er wird heute nur mit anderen Mitteln geführt.

    Warum aber reden wir von Deutschland als Schlußstein?

    Ganz einfach, weil Deutschland nur befreit werden kann, wenn das gesamte System zerstört wird und dies bezieht sich keineswegs nur auf das Besatzerkonstrukt, sondern auf alle obskuren Kräfte, die dahinter stehen. Diese sind global bestens vernetzt und besetzen weltweit praktisch alle entscheidenden Machtpositionen, sowohl in der Breite als auch in der Tiefe, sowohl im Geistigen als auch im Materiellen.

    Deutschlands Befreiung bildet daher den entscheidenden Schritt zur Befreiung der gesamten Welt. Und ohne die vollständige Vernichtung der satanischen Globalmacht gibt es daher auch keine Befreiung für uns. Denn jene ist mitnichten bereit, freiwillig das Feld zu räumen, sondern tut alles, um – wenn sie schon gehen muß – mit maximalem Schaden den bereits von ihr okkupierten Planeten zu verlassen.

    Dazu wird sie allerdings gezwungen sein, denn ihre Zeit ist nicht nur nach kosmischem Maßstab abgelaufen, sondern es ist ihr eine materielle Gegenmacht erwachsen, die fähig und in der Lage ist, diesen ganzen Höllenspuk zu beenden. Das muß man nun freilich nicht glauben, aber die Hinweise auf die Existenz einer solchen Gegenmacht mehren sich immer deutlicher, zumindest für denjenigen, der sehen will. Ironischerweise erwuchs diese Gegenmacht aus dem bereits völlig besiegt geglaubten Hauptgegner: Dem Deutschen Reich. Insofern bildet Deutschland den Schlußstein der geschichtlichen Entwicklung – bezogen auf unser Zeitalter, denn auch danach geht die Geschichte weiter, und auch das Böse wird dann noch nicht vollständig besiegt sein.

    Bevor jedoch die materielle Befreiung eintreten kann, muß – zumindest in Teilen – eine geistige Befreiung stattfinden. Ein Richtungswechsel muß stattfinden im Massenbewußtsein. Hierzu ist es unerläßlich vor Augen geführt zu bekommen, was die Herrschaft der Satanisten in der Praxis sowohl für den einzelnen als auch für die Völker bedeutet, denn nur so lassen sich die Illusionen der Menschen über das System zerstören. Das allein genügt jedoch nicht, wenn wir nicht gelernt haben, in diesem Prozeß der Erkenntnis zugleich nach innen zu gehen, denn dort, und nur dort, finden wir die entscheidenden Antworten auf unser wahres Menschsein. Und auch nur dort kann das Wirken der satanischen Macht am nachhaltigsten zerstört werden.

    Hierzu hat Annegret meines Erachtens das Entscheidende gesagt, auch wenn ich darauf bestehen muß, daß das rationale Denken hierbei nicht außer Acht gelassen werden darf, freilich auf der Grundlage unserer wahrhaften Intentionen und geleitet und inspiriert von unseren Eingebungen, die aus der Tiefe des kosmischen Bewußtseins stammen. Diese Wiederbelebung des göttlichen Geistes in uns selbst ist der entscheidende Schritt, und nur so können wir der Macht Satans siegreich entgegentreten.

    MdG

    Liken

    1. Danke, werter Der Wolf, dies sehe ich genau so.

      Der Prozess muss von innen heraus erfolgen, aber auch mit dem hier so wichtigen rationalen Denken. Die Wiederbelebung des göttlichen Geistes in uns selbst ist der entscheidende Schritt. Mein Rat: Wem das zu religiös klingt, der ersetze göttlich durch universell.

      Die universelle Kraft ist fühl- und sichtbar. Den sichtbaren Beweis erbringen sogar die Gänseblümchen, die immer wieder, trotz widrigster Wetterbedingungen, unverdrossen diese chaotische Welt mit erneutem Blühen erfreuen.

      Ein passendes Zitat von Nikola Tesla zu diesem Thema:

      „Das Geschenk der mentalen Kraft kommt von Gott, dem göttlichen Wesen, und wenn wir unseren Verstand auf diese Wahrheit richten, kommen wir in Einklang mit der großen Energie.“

      Ich denke, dies sollte eine unserer Aufgaben sein. 🙂

      Liken

    2. Warum aber reden wir von Deutschland als Schlußstein?

      Werter Wolf,

      abgesehen von der spirituellen Seite und unserer Bestimmung als Germanen sehe ich zur Zeit die weltliche, rechtliche Seite so:

      Es wird viel von der katholischen Kirche als „Eigentümer der Welt“ gesprochen. Was keinem so richtig auffällt, ist dass der Kaiser (Caesar) weltlicher und geistlicher Herrscher in einem war, also über der Kirche stand. Welches Volk hat den Kaiser gestellt? Wurde seine Herrschaft „rechtmäßig“ beendet oder haben wir immer noch Anspruch auf dieses Amt?

      Heil und Segen!

      Liken

    3. Lieber Andreas,

      zum Römischen Reich wurde hier schon einiges angemerkt, und ich denke, es sollte klar sein, daß eine Fortsetzung des Römischen Reiches nicht in unserem Sinne sein kann, da das Römische Reich auf ganz anderen Rechtsgrundsätzen beruhte, als das Germanentum. U.a. verdanken wir das Privatrecht und auch das sogenannte positive Recht dem Römerreich, und es ist mehr als aufschlußreich, daß das Wort „privat“ vom lat. „privare“ kommt, und das bedeutet „rauben, berauben“. Ein Raubrecht bzw. ein Recht des Beraubens kann ja wohl kaum im Sinne einer von uns zu gestaltenden Zukunft sein. Und soweit es die römische Kirche betrifft, handelt es sich um eine Machtstruktur, die den Menschen von seiner wahrhaften spirituellen Quelle trennt, statt sie zu ihm hinzuführen, allen süßlichen Beschwörungen von Nächsten- und Feindesliebe zum Trotz.

      Ein neues Kaisertum – falls ein solches kommen sollte – kann sich daher niemals in die rechtliche Nachfolge des Römischen Reiches stellen, ganz gleich, ob dieses sich als heilig oder von deutscher Nation erklärt. Es mag sein, daß wir eine neue staatliche Verfassung bekommen, die vom Gedanken des Prinzipats ausgeht. Wobei allerdings das römische Prinzipat sich im Grunde genommen auf eine Adelsgesellschaft von Gleichgestellten bezieht – unter Ausschluß der Plebejer. Aber eine solche an die Tradition gebundene Adelsgesellschaft haben wir nicht, eine Unmasse an Plebejern dagegen schon.

      Welche Organisationsstruktur wird sich aber dann ein erneuertes Deutsches Reich geben können oder müssen?

      Am einfachsten wäre es natürlich, an dem vorhandenen rechtlichen und staatlichen Gedanken des Zweiten deutschen Kaiserreiches anzuknüpfen, allerdings kennen wir auch dort noch die Beziehung zum römischen Privatrecht. Auch halte ich es für unwahrscheinlich, daß man zum alten ständischen System zurückkehren will. Weder die Verfassung des Zweiten Kaiserreiches, noch das bruchlose Anknüpfen an die Weimarer Verfassung kann daher für uns die Lösung sein. Auch besteht die Frage, ob wir durch die Reaktivierung der Bundesstaatlichkeit des Zweiten Kaiserreiches nicht wieder in die unselige Zeit der deutschen Kleinstaaterei zurückfallen würden. Die Reaktivierung des alten verfassungsrechtlichen Rahmens kann daher bestenfalls nur zeitlich begrenzt sein, solange, bis sich das deutsche Volk eine ihm angemessenere Verfassung geben kann.

      Der Parteienstaat, wie wir ihn kennen, dürfte sich mittlerweile ebenfalls auch für den Unbedarften als obsolet bzw. untauglich und als Quelle ständiger Zwietracht, der Korruption und des Betruges an den Gemeinschaftsinteressen herausgestellt haben. Aber was wird es dann sein?

      Die Lösung dieser Frage liegt in dem kritischen Aufarbeiten unserer Geschichte, wobei wir es vermeiden sollten, uns durch die Bindung an überholte rechtliche Rahmen erneut selbst zu versklaven. Hierzu gehört aber auch, daß wir eine tragfähige Staatsphilosophie entwickeln müssen, die sowohl einer Verabsolutierung des Staates als auch einer Verabsolutierung des Individuums eine Absage erteilt. Denn die Verabsolutierung des Staates erstickt jede Freiheit und die Verabsolutierung des Individuums und des Privaten endet in Anarchie, Chaos und Auflösung, wo letzten Endes nur noch das Faustrecht des Stärkeren und die Macht der Superreichen gilt.

      Ich hoffe, Dir damit zumindest eine vorläufige Antwort gegeben zu haben.

      Kameradschaftliche Grüße

      Liken

    4. @ Der Wolf – 27. Oktober 2019 um 13:14:

      Werter Wolf,

      zunächst vielen Dank! Zur Heilung ist die scheinbar laufende Rückabwicklung wohl zwingend erforderlich. Ich frage mich, wohin uns die Rückabwicklung führt. Deswegen suche ich primär eine Antwort auf die Frage, ob uns die Position des „Weltherrschers“ mit ihrer Machtfülle zusteht. Aus dieser Position heraus könnten wir dann das „Danach“ frei bestimmen, unabhängig davon, wie das dann aussieht.

      Heil und Segen!

      Liken

    5. Lieber Andreas,

      ich sehe, daß Du den Begriff Weltherrscher in Anführungsstriche gesetzt hast. Und das würde ich auch so handhaben.

      Deutschland bzw. die Dritte Macht wird mit Sicherheit als international bedeutsamer Ordnungsfaktor in Erscheinung treten; es ist ja auch gar nicht anders möglich. Denn wenn man die UNO als Feindmacht des Deutschen Reiches zur Kapitulation bzw. Auflösung zwingen will, samt den hinter ihr stehenden bisherigen Globalmächten, muß man physisch dazu auch in der Lage sein. D.h. an Deutschland wird niemand mehr vorbei können.

      Als künftigen Weltherrscher würde ich Deutschland allerdings nicht sehen. Denn was heißt das?

      Wir wollen doch gar nicht die anderen Völker beherrschen, mag doch jedes Volk den ihm gemäßen Weg wählen und sich selbst regieren. Auch benötigen wir nicht die Ausbeutung anderer Staaten und Völker. Wir können – wie in der Vergangenheit – auch ganz gut ohne solche parasitären Methoden überleben.

      Eigentlich wollen wir ja nur von den anderen in Ruhe gelassen werden. Nur war es meist so, daß wir nicht in Ruhe gelassen wurden. Bestenfalls wünschen wir uns gerechte Handelsbeziehungen auf der Grundlage gegenseitigen Nutzens – wie es auch die Wirtschaftspolitik des Dritten Reiches war. Eine finanzielle Ausbeutung zum Nutzen einiger weniger, wie es das derzeitige Globalsystem praktiziert, ist dagegen strikt abzulehnen.

      Deutschland als starke, autarke Schutzmacht der Schwachen und Hilfebedürftigen? Ja! Deutschland als Weltherrscher? Nein!

      Das wäre meine Antwort auf Deine Frage.

      Heil und Segen!

      Liken

    1. Werte Schreiber, werter N8wächter,

      ja, das ist die wesentliche Frage: Was ist deutsch – und warum geht es um Deutschland?

      Ich denke, es geht um unsere Ahnen und die Eigenschaften, die wir besitzen. Wir sind im Grunde die einzige Kultur, die ohne eine aufgesetzten Spiritismus auskommt. Wir tragen diesen in uns, mit uns.

      Auch sind wir aus einem Matriarchat entstanden und dieses lebt in uns fort. Gut, man hat alles versucht: Frauen „Bewegung“, 68er, … viele Frauen wissen nicht mehr, wer oder was sie sind. Aber die Männer wissen es noch. Und die Männer spüren was ihnen, den weltlichen Energieträgern, fehlt. Die weibliche Intuition, der weibliche Geist als der, der die Richtung weist.

      Kurz gesagt, es wurde alles versucht. Aber es steckt in unseren Genen, die ganze Geschichte der Menschheit. Dazu im morphogenetischen Feld der Erde, jeden Tag etwas mehr davon. Da können diese … noch so viele Osiris-Phalli aufstellen, Saturnsymbole, wie das spitze Dreieck nach oben in Schriftzügen – es hilft alles nichts. Sie treiben es seit Jahrhunderten, und mit welchem Aufwand!

      Es dauert zu lange und selbst die Durchmischung der letzten Jahrzehnte brachte es nicht. Weil die dann hiesigen auch wieder deutsch wurden. Jetzt wurde es mit massiver Zuwanderung versucht, vielleicht zu spät?! Das Endspiel läuft.

      Max Spiers und Simon Parkes sprachen davon, dass wir in einer „Zeitschleife“ leben und dass wir noch nie so weit gekommen sind. Matt spricht in seinem YT-Kanal „Quantum of Conscience“ davon, dass es viele frühere Kulturen nicht mehr auf der Erde gibt – nicht weil sie ausgestorben sind, sondern weil sie (es) einfach nur „geschafft“ haben (aufzusteigen), „they succeeded“.

      Interessante Reihe mit Axel Burkhart:

      Was ist deutsch? [YT]

      BGvD

      Liken

  7. Werte Kommentatoren, Mitreisende, Interessierte!

    Ich möchte gerne etwas zusammenfassen, was vielleicht zum Verständnis beiträgt. Hoffe ich jedenfalls.

    Ich würde mir sehr wünschen, dass viel mehr der Blick auch in die Vergangenheit gelenkt wird. Damit meine ich nicht nur die immer wieder thematisierten 12 Jahre. Für viele scheint es irgendwie kein wirkliches Davor gegeben zu haben. Denn auch der ganze 1. WK strotzt vor Lügen. Und das „man“ über uns ehemals deutschen Völkern ein (ganz besonders) „Heiliges“ und besonderes römisches Reich gestülpt hat, ist wohl überhaupt keine Erwähnung mehr wert. Hat ja lediglich 1.000 Jahre nach offizieller Geschichte gehalten. Und es wird sogar der Zeitpunkt gefeiert, ab wann der Startpunkt in wichtige Positionen war. Genau vor 1.700 Jahren nach offizieller Geschichte!

    Brücken statt Brüche [zeit.de]

    Und die behängen sich nach wie vor mit Preisen und keiner versteht oder will so richtig verstehen warum? Außer, ojaaa hurra, eu–ro(m)–pa – Stichwort Karlspreis, auch der Papst hat 2016 diesen bekommen:

    Der Karlspreisträger 2016 Seine Heiligkeit Papst Franziskus [karlspreis.de]

    Wenn nun ein „Reich“ untergeht, sind doch nicht die Menschen weg, weder die, die in den Positionen saßen, noch die Menschen, welche das Volk ausmachen.

    Ich glaube, es ist doch wichtig zu verstehen, es wechselten lediglich die Hüllen, in welche man uns steckt. Und zwar zu Regierungszwecken. Demzufolge ist es völlig egal, ob sich die Hülle römisch, Republik, Deutschland oder BRD oder Staaten nennt. Auch irgendwelche Feindstaatenklauseln o.ä. völlig wurscht! Das gibt dem Ganzen nach außen nur einen legitimen Anstrich!

    Die Wenigsten wissen, dass wir auch mit Papst und somit mit der römisch-katholischen Kirche noch im Krieg stehen. Es wird aber den Menschen durchaus erzählt, wie mir eine Bekannte berichtete, die eine Führung in Wittenberg machte. Auf die Frage, was sie dazu sagt, kam nur: „Ist mir egal, bin nicht in der Kirche …“.

    Dieses Volk der Hebräer hat schon den Untergang dreier Reiche (Babylon/Ägypten, das Persische Reich und das Hellenische Reich) initiiert und überlebt. Überall wo sie waren, ist die Urbevölkerung untergegangen, d.h. ermordet, vertrieben, ausgerottet. Was ist heute? Das Persische Reich ist jetzt überwiegend islamisch und nennt sich einen Vielvölkerstaat. Das Hellenische Reich ist jetzt islamisch und vorwiegend türkisch. Der Rest der echten Hellenen im Rest von Griechenland verstreut und/oder mit den Romanen vermischt.

    Auch das römische Reich Deutscher Nation soll aufgrund der Einwanderung untergegangen sein. Wird das Vergessen bei der Diskussion um den Zeitpunkt, ob nun 1960 oder doch erst 2015? Nach dem 30-jährigen Krieg und Millionen von Toten wurden auch viele Migranten nach Preußen geholt. Aber das Thema Einwanderung war und ist schon immer eine Spezialität der Hebräer und liegt in deren Religion begründet.

    Aber solange wir diesen Gegenspieler nicht wirklich kennen und seine Religion nicht ansatzweise verstehen, drehen wir uns nur im Kreise zwischen Deutschland, BRD, 3ter Macht und noch einiges dazwischen! Sie hassen nicht wirklich jemanden, sie dienen ihrem Gott (und der Papst ist der Oberste Brückenbauer) und machen ihm wirklich alle Ehre im Gegensatz zu uns, die wir vergessen haben …

    Was ich noch erwähnen möchte, der Stamm der Hebräer hat sich getrennt und dieser Teil befindet sich in Saudi Arabien!

    Liken

  8. Werter Nachtwächter,

    das Vakuum der Geschehnisse finde ich auch auffällig. Wo das Geld herkommt, für das mittlerweile zum Improtheater verkommende Ausflüchten derjenigen, die panisch sind, wäre auch mal sehr interessant, wo jeder Reiche doch nur noch jammert, dass das Geld nicht mehr reicht für sein Reich. 😉

    Mich würde auch mal interessieren, was Trump genau mit seinen Milliarden Verlusten meint oder wo genau und wie sie beziffert sind?

    Liken

  9. Warum wird auf Zeit gespielt? Auch Wikipedia gibt dazu eine Antwort!

    „Durch den Namen wurde der Anspruch auf die Nachfolge des antiken Römischen Reiches und damit gleichsam auf eine Universalherrschaft erhoben. Gleichzeitig fürchtete man das Eintreffen der Prophezeiungen des Propheten Daniel, der vorhergesagt hatte, dass es vier Weltreiche geben und danach der Antichrist auf die Erde kommen werde (Vier-Reiche-Lehre) – die Apokalypse sollte beginnen. Da in der Vier-Reiche-Lehre das (antike) Römische Imperium als viertes Reich gezählt wurde, durfte es nicht untergehen. Die Erhöhung durch den Zusatz „Heilig“ betonte das Gottesgnadentum des Kaisertums und die Legitimation der Herrschaft durch göttliches Recht.“

    Heiliges Römisches Reich [de.wikipedia.org]

    Liken

  10. Der Kaninchenbau ist tiefer und wenn mal wieder Regenwetter ist, vielleicht hat jemand Lust zum Schmökern.

    „Das Schicksal der Welt wird über Berlin entschieden.“ Wolfgang Wiedergut (R.i.F.)

    Wer ihn nicht kennt und Lust zum Schmökern hat, sucht mal auf YT. Absolut herausragendes Wissen.

    Ebenfalls auf YT und sehenswert: Mario Prass – Was ist mit unserer Sprache passiert?

    Oder: Spieglein Spieglein an der Wand…

    Zitat von der Seite creaplan.org von Arne Freiherr von Hinkelbein:

    „Die Griechen stammen ursprünglich von den Dorern (Thorer, Thoringa, Thüringer) ab, die ahd (= Althochdeutsch; miharo) sprachen und somit ein germanischer Stamm waren. Wobei auch das nicht ganz richtig ist, denn wie wir wissen, bezeichnet man alle weißen Menschen (es gibt noch die gelben, roten und schwarzen  Menschen) als Arier. Ari oder auch das ägyptische Ra (die alten Ägypter sprachen auch ahd) ist das ahd Wort für Adler. Daher haben Russland, Polen, Albanien, Deutschland und Österreich aber auch die Mayas den Adler in ihrem Wappen. Warum die Mayas? Im World Cultures Museum As a secction of the National Palace of Mexico ist die Stammesfahne der Maya mit einem dt. Reichsadler ausgestellt, so wie den Schriften der spanischen Eroberer in der Spanischen Nationalbibliothek in Madrid Inicio Accesibilidad Aviso legal. ©2010 BNE – P de Recoletos 20-22. 28071 Madrid zu entnehmen ist, das die Mayas althochdeutsch sprachen.“

    Wie sagte schon Napoléon: „Geschichte ist die Lüge auf die man sich geeinigt hat.“

    Die Italiener bezeichnen die Deutschen bzw. das Deutsche als Te-desco, ob ihnen das bewußt ist?

    Liken

  11. Heute um 23.59 nach amerikanischen Zeiten wollen die Halloween-Hexen D. Trump verhexen:

    Halloween rückt näher: Am 25. Oktober belegen Tausende von Hexen Donald Trump mit einem »Bannzauber« [kopp-verlag.de]

    Was die Zauberkraft angeht, hier noch ein Artikel in der NZZ:

    Alles nur Aberglaube? Die Lehrjahre bei einem Heiler haben unseren Afrika-Korrespondenten eines Besseren belehrt [nzz.ch]

    Die Macht der Gedanken ist ja wohl bekannt. Wenn sich also die Gegenseite aus ihrer Wohlfühlzone herausschälen könnte und unseren Schöpfer um den Schutz für D. Trump bitten würde, hätte das meines Erachtens mehr Gewicht, wenn man davon ausgeht, dass diese Hexen tatsächlich durch ihr Tun etwas erreichen könnten.

    Heil und Segen für Donald Trump

    Liken

    1. Liebe Amelie,

      Trump hat einen okkulten Schutz, deshalb lebt er ja immer noch! Es wird tagtäglich so viel schwarze Magie angewendet. Für – oder besser gesagt gegen – Trump natürlich geballt. Aber er ist beschützt und zwar nicht von einer irdischen Macht. Und ja, wir alle können mit der Kraft unserer Gedanken mithelfen, die Zukunft der Erde und der Menschheit positiv zu verändern!

      Heil und Segen

      Liken

  12. Denkwürdiger Artikel auf den DWN:

    Wem gehören die Zentralbanken der Welt? [deutsche-wirtschafts-nachrichten.de]

    Nicht nur die Federal Reserve, sondern auch eine ganze Reihe weiterer Zentralbanken [fast alle] der Welt haben private Eigentümer, an die sie regelmäßig Gewinne ausschütten müssen.

    Warum wird das veröffentlicht? Um die Leute aufzuwecken? War ja bis heute Mittag noch eine Verschwörungstheorie.

    Oder um die Menschen daran zu gewöhnen, dass mittlerweile alles unter Privatrecht läuft? Man traut sich jetzt, solche Infos preiszugeben, denn die Masse versteht sich ja, bereits dank lückenloser Programmierung, nur noch als „User“ bzw. „Kunde“ oder „Verbraucher“. Bürger?

    Oh weh, diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei. Heute gibt es Einwohner, Leute, die „wohnhaft“ sind, man könnte auch sagen: Freigänger bzw. offener Vollzug.

    Ich finde den Begriff: „offener Vollzug“ einfach hinreißend.

    „Beim offenen Vollzug werden im Gegensatz zum geschlossenen Vollzug keine oder nur verminderte Vorkehrungen gegen Entweichungen getroffen. Dies erfordert vom Insassen die freiwillige Einordnung in ein System der Selbstdisziplin, der Gemeinschaftsfähigkeit und Eigensteuerung und ist die letzte und wichtigste Stufe zur „Einübung der Regeln des freien Lebens.“

    Offener Vollzug [de.wikipedia.org]

    Ist das nicht exakt die Beschreibung für die Bundesbürger?

    Liken

    1. Ja, so kann man das auch sehen. Wobei es per Definitionem der Alliierten keine „Prisoners of War“ (Kriegsgefangene) waren, sondern „Disarmed Enemy Forces“ (entwaffnete Feindstreitkräfte). Denn (staatliche) Kriegsgefangene müssen nach der HLKO behandelt werden, für irgendwelche, undefinierten feindlichen Kräfte (private Söldner) gilt diese aber nicht.

      Ergo: Wer als „DEF“ interniert wurde, hatte keinen Anspruch auf völkerrechtlich vereinbarte Regeln. Das war, u.a., die (juristische) Rechtfertigung für die Rheinwiesenlager. Ist irre. Aber:

      „Wenn die die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis.“ (Hunter S. Thompsen)

      Liken

    2. Werter christof777,

      ich hatte schon vor einigen Tagen einmal einen Kollegen, „Russen“, damit beauftragt festzustellen:

      „Wer ist Besitzer der Russischen Zentralbank?“

      Ich warte auf das Ergebnis, nur sind die Kollegen schon mit der Frage überfordert. Ein Ergebnis erwarte ich nicht unbedingt. Naja, der Versuch war es wert.

      Heil und Segen
      kph

      Liken

    3. Stimmt es, daß die deutschen Soldaten als „Disarmed Enemy Forces“ klassifiziert werden konnten, weil die Wehrmacht den Eid auf Hitler leistete und nicht auf Deutschland? Oder ist das falsch?

      Führereid Wehrmacht [de.wikipedia.org]

      Liken

    4. Werter Christof777,

      ich persönlich würde die Frage anders stellen!

      Wer ist der Urheber und Besitzer des Geldes? Wer hat also die Lizenz des Geldes?

      Dabei ist es dann egal, wer der Lizenznehmer ist, ob es Zentralbanken des „Staates“ oder irgendwelche privaten Eigentümer sind, die Geld abwickeln dürfen!

      Liken

  13. Lieber Thorson,

    Du hältst den Spiegel hoch? Für wen? Für Annegret? Für den Nachtwächter? Für Dich? Ich wünsche mir eine klarere Formulierung von Dir und es ist natürlich Dein freier Wille, ob Du diese geben möchtest.

    Ich sehe, dass Du das Geschriebene von Annegret und dem Nachtwächter in einen Topf wirfst. Du verbindest (so formulierst Du selber) Annegrets Kommentar mit den 99,9 %, die vom Nachtwächter erwähnt wurden, und machst Annegret gleichzeitig damit für etwas verantwortlich, was sie nicht einmal erwähnt, geschweige denn ausgesagt hat. Das ist eine riesengroße Ungerechtigkeit. Für mich fühlt es sich so an, als ob Du jemanden unschuldig gesteinigt hast.

    Dann schreibst Du an Annegret:

    es tut mir leid, Dich auf dem falschen Fuß erwischt zu haben.“

    Hast Du über diesen Satz von Dir schon einmal nachgedacht? Auf welchem falschen Fuß stand denn Annegret? Auf ihrem linken? Oder auf ihrem rechten? Welcher der beiden Füße von Annegret ist nun also falsch? Und warum ist er falsch?

    Aus meiner Wahrnehmung heraus, hast Du etwas gutzumachen. Und wer oder was ist nun der Spiegel? Der echte, der wahre, der richtige?

    Liebe Annegret,

    ich wünschte mir, ich könnte direkt Kontakt zu Dir haben. Bei Deinen Worten fühle ich mich immer zuhause und sie sind mir seit vielen Monaten eine sanfte und liebevolle Stütze in dieser turbulenten Zeit. Sie regen mich stets zum Nachdenken und Nachfühlen an und gleichzeitig lassen sie mich eigenständig wachsen und sein. Ich danke Dir aus vollem Herzen dafür, dass Du einfach da bist!

    Liebe Grüße
    Sabine

    Liken

    1. Liebe Sabine,

      bedauerlicherweise können geschriebene Worte sehr schnell anders verstanden werden, als sie vielleicht gemeint waren. Meine Formulierung war nicht akkurat genug. Ich hätte deutlich mehr zwischen Annegret und dem N8wächter differenzieren müssen. Den Spiegel hielt ich ursprünglich für beide hoch. Dabei habe ich nur auf meine Wahrnehmung der geschriebenen Worte beider geachtet.

      Es tut mir leid, dass sich der Verlauf zu dem entwickelt, was er nun ist. War nie meine Absicht. Ich hatte gehofft, dass ein Wachrütteln stattfindet und wir eher versuchen sollten, an einem Strand zu ziehen. Kritische Äußerungen sollten immer erlaubt sein, nur daran wachsen wir. Und in meiner Vorstellung sollte keine 99,9-/0,1-Linie, wie vom N8wächter angedeutet, gezogen werden. Dieser Blog ist allerdings das Wohnzimmer des N8wächters und damit ist mein Wunsch hinfällig. Im Nachhinein bin ich zu weit gegangen. Das schrieb ich bereits vorher, dass das Erträgliche oder Zumutbare bereits überschritten ist.

      Zu Deiner Frage: „Hast Du über diesen Satz von Dir schon einmal nachgedacht?„, bezüglich des Satzes: „es tut mir leid, Dich auf dem falschen Fuß erwischt zu haben.“ Annegret hatte verständlicherweise mit großem Unmut auf meine Antwort reagiert, allerdings dabei auch die Formulierung „Ihr“ verwendet. Ich war jedoch die Ursache und kein anderer aus dem Blog. Diese Pauschalierung war der falsche „Fuß“. Ich glaube kaum, dass Annegret absichtlich alle im Blog meinte.

      Der Spiegel ist immer echt und gibt dem, der hineinblickt, die Möglichkeit sich selbst zu sehen, zu erkennen. Er wird dir in deiner Weiterentwicklung nur etwas bringen, wenn du ehrlich hineinschaust. Diese Gelegenheit nutze ich sehr oft. Allerdings bin ich auch bereit, den Spiegel mal jemand Anderem vorzuhalten. Anders herum, wenn mir der Spiegel vorgehalten wird, schaue ich hinein und bin auch dankbar dafür. Diesen Spiegel hält man am Einfachsten hoch, wenn man Fragen stellt.

      Wenn eine kritische Äußerung oder Frage gleich zur Steinigung führt, sollen wir dann lieber schweigen? Ich bin fest davon überzeugt, dass keiner hier im Blog auch nur ansatzweise eine solche Absicht hegt.

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen
      Thorson

      Liken

  14. Werte Annegret,

    ich möchte mich gerne daran versuchen, dir eine Antwort auf eine Frage vom 21.10. zu geben. Bitte verzeih, wenn ich dir Bekanntes/bereits Bewusstes schreiben sollte.

    Du fragtest:

    Wollen wir uns nicht befreien? Ist uns die Verantwortung für die eigene Freiheit zu viel? Haben wir nicht einmal mehr den Ehrgeiz, uns wenigstens in Gedanken zu befreien, uns frei zu denken?

    Nun, man hat unserem Volk nach der traumatischen Erfahrung des Krieges und dessen noch schlimmeren Endes die Realität verdreht. Bekanntlich ist dies bei traumatisierten und (durch den Krieg) entwurzelten Menschen besonders einfach. Man hat ihnen/“uns“ gesagt:

    „Schaut her, ihr Deutschen. Wir haben zwei Quellen für euch, aus denen ihr trinken könnt: Die erste Quelle ist die, aus der wir und alle Völker der Welt trinken. Wir sind so großherzig und verzeihen euch das „Schlimme“, das ihr getan habt, ja wir teilen sogar unsere Quelle mit euch. Aber nicht nur das, ihr bekommt sogar einen besonders großen eigenen Abschnitt an der Quelle, welcher nur für euch ist. Dafür wollen wir nichts von euch, ihr sollt euch nur schön friedlich in die Gemeinschaft der an-der-Quelle-Trinkenden einreihen.

    Die andere Quelle dagegen ist vergiftet. Schaut, dort trinkt niemand, weil jeder, der es versucht, unter Qualen sterben muss. Ja, selbst wenn ihr nicht daraus trinken wollt und euch nur die andere Quelle anschauen möchtet, so werdet ihr und eure Nächsten aus unserer Gemeinschaft für immer ausgeschlossen. Ihr dürft nicht mehr an der guten Quelle trinken und habt dann nur die vergiftete, der Tod ist euch und euren Nächsten also gewiss.“

    Nun steht jeder Angehörige unseres Volkes von einer Mutprobe. Sehr Viele spüren, dass etwas „falsch“ ist, dass etwas verändert werden muss. Aber, auszuscheren aus dem Herdentrieb und sich an der angeblich vergifteten Quelle zu versuchen, trauen sich nur die Wenigsten. Die Angst ist einfach zu groß.

    Die Traumata des Krieges und dessen Endes wirken immer noch kräftig, da die Wunde immer noch blutet, weil sie ständig wieder aufgeschnitten wird. Dass es in Wirklichkeit genau andersherum ist, die erste Quelle die Menschen schleichend vergiftet und die andere Quelle diejenige ist, die die Verbindung zu unserer Wurzel wieder herzustellen vermag und uns Kraft und unerschütterliches Zutrauen geben wird, dürfte den Meisten hier bewusst sein.

    Wie bekommt man aber unser unglückliches aber unbewusstes und träges Volk (Herde) dazu, vom Gift der ersten Quelle abzulassen und von der 2ten Quelle zu kosten?

    Nun, man muss den Menschen unübersehbar vor Augen führen, dass sie Vergiftetes trinken. Dass das, was man ihnen erzählte, eine Lüge ist. Dies passiert gerade jetzt.

    Für ein kurzes Stück des Weges, müssen leider beide Seiten im Gleichschritt gehen. Dass unser Volk dadurch noch mehr leiden muss, ist schrecklich, aber meiner tiefen Überzeugung nach nicht zu vermeiden. Dieser Schmerz ist Heilschmerz! Der Heilschmerz eines Volkes – unseres Volkes!

    Diejenigen aber, die sehen können, leiden immer am Meisten – und am Längsten.

    Heil und Segen – und allzeit klare Sicht!
    Jens

    Liken

  15. Werter Jens,

    ich sprach vom alten China, das China von Konfutse und Laotse, welches sicherlich im größtmöglichen Abstand zum Kommunismus und Kapitalismus steht. Das ist ja gerade das Problem, dass sich ehemalige Hochkulturen von ihrer eigenen Kultur verabschiedet haben, genauso, wie es jetzt Europa macht.

    Werter Christof777,

    es ist sehr interessant, dass die Informationen über die Eigentumsverhältnisse von „Zentralbanken“ immer mehr den Weg in die Öffentlichkeit finden. Wir haben ja auch immer wieder das Thema: ist die BRD souverän? Man sollte die Frage erweitern: Ist überhaupt irgendein Staat heute noch souverän? Wenn Staaten bisweilen mehrere Billionen Dollar/Euro Staatsschulden haben, wie der unsrige und viele andere, sind diese Staaten bestimmt nicht souverän, schon gar nicht, wenn ihre „Zentralbanken“ und andere „Kapitalgeber“ Privatleuten gehören.

    Jemand schrieb in diesem Strang, dass Emotion alleine nicht reicht, sondern auch Rationalität und Verstand unser Handeln bestimmen müssen. Das ist ohne Zweifel richtig. Aber die Emotion gibt uns erst den Anstoß zum Handeln, besonders bei ganz wichtigen Dingen. So gesehen bedingen sich beide Pole. Wir bleiben reine Theoretiker, wenn wir über die Probleme lediglich diskutieren.

    Mögen die Superreichen ihre Konzernzentralen, Banken, Villen, Ländereien, ihre Brillanten, ihre Marionetten haben. Wir haben etwas, was sie nie erreichen werden, was sie sich nie kaufen können. Wir haben die Aufgabe aller Aufgaben: die Freiheit für 99,9 % der Menschen zurückzuerobern.

    Daher brauchen wir nicht nur Hirn und Verstand, sondern auch Herz. Wir brauchen uns nur an unsere Vorfahren zu erinnern, welche Kämpfe sie ausgefochten haben, damit unser Volk (der Atlanter?) überleben konnte.

    Ein großer Mythos ist für mich exemplarisch für unsere derzeitige Situation: Die Schlacht bei den Thermopylen im August 480 v. Christus, in der nur wenige Spartaner und Griechen einer gigantischen persischen Übermacht gegenüberstanden und in einem heroischen Kampf einen nur 15 Meter breiten Pass ins griechische Binnenland verteidigten.

    Der heroische Kampf von König Leonidas von Sparta und seinen tapferen Männern wurde zwar letztlich durch einen Verrat verloren, zeigt aber die Entschlossenheit eines kleinen Volkes, sich gegen den Untergang zu stemmen. Er zeigt mit welchem Einsatz und mit Herz und Verstand man einer übermächtig erscheinenden Bedrohung begegnet. Er zeigt, zu welchen Kräften ein Volk fähig ist, die Freiheit zu verteidigen.

    Selbst der deutsche Dichter Friedrich Schiller sah sich noch Jahrtausende später von diesem Einsatz beeindruckt:

    „Und Wanderer kommst du nach Sparta, verkünde dorten, du habest uns hier liegen gesehen, wie das Gesetz es befahl.“

    In unsere Zeit transformiert, brauchen wir diesen unbedingten Willen zum Einsatz für die Freiheit, die stärker denn je für uns alle bedroht ist. Wir müssen den Pass der Freiheit mit aller Entschlossenheit, mit Hirn und Verstand und vor allem mit Herz verteidigen!

    Liken

  16. Nach der Psychotherapeuten-Kammer in Bezug auf „Klima-Wandel-Leugner“ holt nun der Deutsche Ärzte Kongress zum Gegenschlag aus!

    Der Deutsche Ärzte Kongress hat letzte Woche in Absprache mit den kassenärztlichen Vereinigungen vier neue psychische Krankheitsbilder vorgestellt, die aufgrund ihrer inflationären Verbreitung in den ICD-10-Code-Katalog aufgenommen wurden:

    Deutscher Ärzte Kongress warnt vor Klima-Panik [aufgewachter.wordpress.com]

    Liken

  17. Zu andreas/Frage an Der Wolf, 26. Oktober 2019 um 14:51:

    Zitat: „Wurde seine Herrschaft „rechtmäßig“ beendet?“

    Werter Andreas,

    Gedanken vom Sailor hierzu:

    Gaius Iulius Caesar fiel am 15. März 44 v. Chr. in Rom einem Attentat zum Opfer und konnte einiges vermutlich nicht mehr selbst regeln. Sein Großneffe und Haupterbe Gaius Octavius (später Kaiser Augustus), setzte ein Prinzipat als neue Staatsform des Römischen Reiches durch:

    Prinzipat – Probleme der staatstheoretischen und historischen Abgrenzung [de.wikipedia.org]

    Vielleicht könnte das zu einem näheren Verständnis helfen.

    Aus einer anderen Perspektive zurückblickend: Es war eine unruhige Zeit. Kaiser Augustus hatte ein permanentes Problem mit den Germanen. Unter anderem wurde in diesem Zusammenhang auch sein bekannter Ausspruch überliefert: „Varius, gib mir meine Legionen wieder.“

    Es ging hier um die Schlacht von Arminius im Teutoburger Wald, wo inzwischen auch ein neues Museum eröffnet wurde:

    Varusschlacht [de.wikipedia.org]

    Über dieses Reiseziel könnte man bei der nächsten Urlaubsplanung doch auch einmal nachdenken. 🙂

    Liken

  18. Zu miharo, 26. Oktober 2019 um 23:15:

    Stimmt es, daß die deutschen Soldaten als „Disarmed Enemy Forces“ klassifiziert werden konnten, weil die Wehrmacht den Eid auf Hitler leistete und nicht auf Deutschland? Oder ist das falsch?

    Interessante Frage. Allein schon der Eid auf eine einzige Person ist furchterregend, wenn es denn stimmen sollte.

    Es dürften aber auch andere Umstände zu Grunde liegen, die den Alliierten ermöglicht haben, die deutschen Landser (Soldat ist womöglich das falsche Wort) aber auch die deutsche Zivilbevölkerung aus dem Schutz der HLKO herausnehmen zu können. Ohne diese Umstände, die ich aufgrund sehr komplexer Zusammenhänge, und weil auch ich dazu nicht im Besitz der letzten Weisheit bin, hier nicht näher erläutern kann, wäre der Bombenterror, die Vertreibung (Vernichtung) und die Rheinwiesenlager nicht möglich gewesen.

    Liken

  19. Werter Diskowolos,

    du schriebst:

    Die alte Hochzivilisation China steigt wieder auf, die jetzige Hochzivilisation Europa steigt ab.

    Tut mir leid, aber ich sehe leider in dem, was in China staatlicherseits zur Zeit (noch?) aufsteigt, keine Hochkultur oder -zivilisation, sondern eine menschenverachtende Diktatur. Eine Diktatur, welche die Menschen versklavt und deren Denken versucht zu uniformieren.

    Es scheint, als wäre das heutige China ein großes Versuchslabor für etwas, dass später die ganze Welt „beglücken“ soll. Dazu gilt es zu bedenken, wem die „Chinesen“ die historische kulturelle Blüte zu verdanken hatten. Jede „Hochkultur“ auf diesem Planeten nährte und nährt sich aus derselben Wurzel.

    HuS
    Jens

    Liken

    1. Werte Gemeinde,

      zum Thema China gibt es meines Erachtens viel Informationen und/aber auch Desinformationen. Beispiel:

      China: Teil des Großen Spiels und nicht Gegner des westlichen Systems [konjunktion.info]

      Ja, dass jetzige China „kupfert“ ab. Aber es hatte auch (glaubt man einigen Berichten) vorher eine große Tradition und Kultur gehabt.

      (Man sehe: Kommunismus – in Russland durch die Ermordung des Zaren und später die selbige Einführung Ordnung in China, daraus resultiert die Unterdrückung Tibets = da war doch was! Etwas, dass mit Deutschland zu tun hat(te)?!).

      China (Japan?) … ähnlich, wie unsere Vorfahren -> Wissen, Handel und Traditionen wertschätzen. Auch hatten die (ihre) Vorfahren große Denker in ihren Reihen.

      Gewiss kann ich nicht alles wissen, auch habe ich nicht die Weisheit mit Löffeln gegessen, allerdings ist es immer gut, weiter zu schauen und abzugleichen.

      Es ist schön, hier so wundervolle Beiträge zu lesen.

      Heil und Segen!

      Liken

  20. Werter N8wächter, werte Gemeinschaft,

    Themenfremd:

    Ich habe gestern spontan meine Spendier-Beinkleider angezogen und dem geschätzten N8wächter 52 Einheiten, also meine „Jahreskarte“, der derzeit gültigen Verrechnungseinheiten über Bezahlkumpel an seinen elektronischen Geldbeutel angewiesen. Das bedeutet, eine Verrechnungseinheit des derzeit gesetzlichen Zahlungsmittels pro Woche für mich. Also für mich quasi nicht spürbar. Für den werten N8wächter wäre es durchaus spürbar in seinem elektronischem Geldbeutel, wenn es mir möglichst viele, bisher passive Teilhabende, gleichtun würden. Klick-Klick-Glück. 😉

    Der Busenfreund

    Liken

  21. Werter Jens,

    ich gebe dir unumwunden Recht, das neue China nicht in Gänze als Hochzivilisation zu bezeichnen! Im gesellschaftlichen, politischen Bereich ist es durch den Kommunismus determiniert, das Sozialpunktesystem zur Überwachung von Wohlverhalten ist antizivilisatorisch und hat nichts mit Hochzivilisation zu tun. Die technologisch-wirtschaftliche Entwicklung ist jedoch enorm, wenn auch im großen Stil auf Diebstahl oder absichtlicher Überlassung geistigen Eigentums anderer beruhend.

    China knüpft kulturell nicht an das alte Reich an. Besorgniserregend ist jedoch die rasante Transformation Chinas in die eine und Europas in die andere Richtung. Ich habe darüber nachgedacht, warum man China aufgebaut hat. China ist eine extrem hierarchische Gesellschaft. Der Chef, der Vorgesetzte, die Partei hat grundsätzlich immer Recht. Man darf nicht offen kritisieren, was die Obrigkeit im Schilde führt.

    Europäer und Amerikaner sind einfach nicht so leicht zu führen. Sie sind kreativer und offener. Europäer akzeptieren in der Regel eine Führungsperson aufgrund ihrer Fähigkeiten, nicht so sehr aufgrund ihrer Position. In Ostasien ist das grundsätzlich anders. Der Vorgesetzte würde sein Gesicht verlieren, würde er zugeben, dass er einen Fehler gemacht hat.

    Fazit: China ist als kommende Führungsmacht – von wem auch immer – viel leichter zu führen, als Europa, die USA oder Russland. Dennoch halte ich es für möglich, dass wir auch in China eine Gegenbewegung zum chinesischen Modell (gesellschaftlicher Kommunismus, wirtschaftlicher Kapitalismus) sehen werden. Mao hat sicherlich nicht ohne Grund die Schriften der größten chinesischen Philosophen verbieten lassen.

    Ich glaube, auch in diesem Kommentarfaden einen übergreifenden Konsens festgestellt zu haben: der Niedergang einer Zivilisation beginnt mit dem Erodieren der autochthonen Kultur.

    Liken

    1. Werter Diskowolos,

      China hatte auch eine sogenannte „Kulturrevolution“. Das Gleiche, wie viele andere Länder auch, initiiert von den gleichen Machern. Bei den Chinesen gibt es aber auch schon Besonderheiten. Einige meiner Lehrer in chinesischer Medizin, welche in China gelernt bzw. ein Gaststudium absolviert haben, sprachen von davon. Am folgenden Beispielen ersichtlich:

      1. Unser Dozent hatte sich verlaufen und fragte nach seinem Hotel. Auch wenn der befragte Mensch nicht wußte, in welche Richtung dieses Hotel lag, wurde er freundlich von einer Straße zur anderen geschickt. Fazit: Sie können wohl nicht sagen, dass sie etwas nicht wissen oder eine Richtung falsch ist, es geht immer freundlich „vorwärts“.

      2. Unser Dozent kaufte wohl täglich an einem Obststand etwas oder fragte nach Früchten, welche nicht vorrätig waren. Der chinesische Händler hatte dann an einem Tag diese Früchte und für ihn eine sehr große Tüte aufgehoben. Unser Dozent wollte nur 2 oder 3 Stück, da in seinem Hotel kein Kühlschrank vorhanden war und lehnte den Rest ab. Seit diesem Tag sprach dieser Händler für die restliche Zeit nie wieder mit ihm.

      Auch sollte bei der Betrachtung der chinesischen Mentalität berücksichtigt werden, sie besitzen eine Bildsprache. Diese hat mit unserem europäischen Sprachverständnis gar nichts zu tun. In dieser Bildsprache/Schriftzeichen kommen schlicht Dinge und damit Begriffe nicht vor! Die Chinesen sind deutlich duldsamer und widerspruchsloser als die Europäer. Deshalb konnte man dort wohl deutlich radikaler durchgreifen. Aber man hat seit der Revolution ja dran gearbeitet, dass jüngere Leute alte Texte kaum mehr lesen können und dass man sich international verständigen kann. Freie Fahrt für den Globalismus!

      „Pinyin wurde 1982 von der ISO als internationaler Standard für die Umschrift des Chinesischen anerkannt und ist heute für Hochchinesisch die dominierende Umschrift. Daneben ist noch die Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte lateinische Umschrift von Wade-Giles gebräuchlich sowie die nichtlateinische Umschrift Zhuyin (v. a. in Taiwan noch üblich). Andere, meist an der Sprache des jeweiligen Übersetzers orientierte Systeme haben keine nennenswerte Bedeutung mehr.“ Chinesische Schrift [de.wikipedia.org]

      Und damit alles seinen wirklich sozialistischen Gang geht, hat Mao dann durchgegriffen (und bist du nicht willig, dann brauche ich Gewalt):

      „Zehn Jahre, von Mai 1966 bis Oktober 1976, dauerte die Kampagne, die eine ganze Nation gegeneinander aufhetzte, ins Chaos stürzte und deren Wunden selbst heute, 50 Jahre danach, noch immer nicht verheilt sind. Die brutale Bilanz: eineinhalb bis zwei Millionen Tote, 30 Millionen politisch Verfolgte und 100 Millionen Menschen, die indirekt von den Exzessen betroffen waren. Dahinter steckte Maos politisches Kalkül – „die Vision einer sozialistischen Welt frei von Revisionismus und das schäbige, rachsüchtige Intrigieren gegen wahre und eingebildete Feinde“, schreibt der Historiker Frank Dikötter in seinem Buch „The Cultural Revolution. A People’s History“.“ Maos Kulturrevolution: Der letzte grausame Coup eines Despoten [diepresse.com]

      Ich suche ja schon sehr lange den Ausspruch. Ich weiß leider nicht mehr von wem, aber er ging so ungefähr:

      „Der Kommunismus ist China ist das effektivste System für die Welt!“ [???]

      Liken

    2. Werter Diskowolos,

      der jetzige materielle Reichtum in China ist auf relativ wenige Menschen verteilt. Wie du schreibst, wurde sehr viel von diesem Reichtum (Technologien, Patente etc.) aus den westlichen Ländern gestohlen. So wie die VSA mit der Operation „Paperclip“ (an das sie, nebenbei bemerkt, heute nicht so gerne erinnert werden, wenn sie sich über „chinesischen Diebstahl an geistigem Eigentum ihres Landes“ aufregen), so hat „China“ ebenfalls die Netze ausgeworfen.

      Natürlich wurde dies orchestriert und gezielt so organisiert. Es ist eine weitere Verlagerung hin zu vermeintlich einfacher zu kontrollierenden Menschenmassen, nach den Amerikanern die nächsten neuen „nützlichen Idioten“. Allerdings ist die Stabilität in China bei Weitem nicht so groß, wie es aus unserer Sicht vielleicht erscheint. Die Spannungen (wirtschaftlich, aber vor allem kulturell) in dem riesigen Land sind sehr groß. Zusammengehalten wird das ganze Gebilde durch engste Kontrolle, z.T. zwanghafte Vermischung unterschiedlicher Kulturen (Entwurzelung), Dauergehirnwäsche, Repressalien aber vor allem: Arbeitsplätze.

      Deshalb braucht es meiner Ansicht nach nicht viel, um China zu destabilisieren. Schon die kleinen Scharmützel mit den VSA haben empfindliche Auswirkungen. Käme es zu größerer Arbeitslosigkeit, dürfte keine Armee der Welt das Land zusammenhalten können. Es würde wieder in seine kulturellen Fragmente zerfallen.

      Dazu sind die Freiheiten, welche die Menschen in Hongkong genießen, pures Gift für den erzwungenen „Zusammenhalt“ in China. In HK gibt es beispielsweise freies Internet, Meinungsfreiheit und Reisefreiheit. Informationen aus dem Westen fließen zumeist über HK ins Land. Ich habe viele Jahre in China gelebt und gearbeitet und fast jeden Winkel in dem Land bereisen dürfen. Dazu habe ich noch viele gute Bekannte und ein paar Freunde dort, die ich regelmäßig besuche.

      Ich denke oft darüber nach, wie die unterschiedlichen Kulturen in dem Land sich wohl entwickeln würden, könnten sie das kommunistisch-kapitalistische Regime endlich abschütteln. Die Menschen dort leiden ebenfalls schon sehr lange unter dem „Bösen“, welches auch uns quält. Eine Welt sich frei entfaltender Kulturen und Nationen, die gemeinsam die Menschheit auf eine höhere Stufe entwickeln werden, eine Stufe näher am Göttlichen.

      Hach, wie gerne würde ich dies noch erleben.

      Heil und Segen
      Jens

      Liken

  22. Max Spiers und Simon Parkes sprachen davon, dass wir in einer „Zeitschleife“ leben und dass wir noch nie so weit gekommen sind. Matt spricht in seinem YT-Kanal „Quantum of Conscience“ davon, dass es viele frühere Kulturen nicht mehr auf der Erde gibt – nicht weil sie ausgestorben sind, sondern weil sie (es) einfach nur „geschafft“ haben (aufzusteigen), „they succeeded“.

    Werter Druide,

    ich möchte Dir durchaus beipflichten. Ist man aufgeschlossen und bereit, auch mal über den sprichwörtlichen Tellerrand zu gucken, dann findet man genügend Beweise, dass es hier früher auch anders aussah und auch anders bevölkert war. In der Zwischenzeit ist aber das genau mein Knackpunkt. Es ist für mich das Thema überhaupt!

    Wenn „sie“ aufgestiegen sind, haben „sie“ den Rahmen der Materie verlassen, sonst wären „sie“ ja noch irgendwie hier. Ich möchte hier aber nicht das Thema Multiversum oder Universell/Universum besprechen, das Konzept erinnert mich viel zu sehr an die römische Kirche, unabhängig, dass es genau im okkulten Hellenischen Reich definiert wurde. Das spricht sehr für die These, nur wenn „man“ hier den, ich sage mal, „Test besteht“, kommt man wirklich weiter. Worin besteht also der „Test“?

    Seine „Seele“ nicht zu verlieren, sonst ist man verloren, wird also ganz aussortiert oder läuft hier in einer Endlosschleife. Man höre und staune!


    Volk Gottes: „Die Gemeinschaft der Glaubenden in der Kirche bezeichnete das Konzil als das Volk Gottes.

    „Gott hat es aber gefallen, die Menschen nicht einzeln, unabhängig von aller wechselseitigen Verbindung, zu heiligen und zu retten, sondern sie zu einem Volke zu machen, das ihn in Wahrheit anerkennen und ihm in Heiligkeit dienen soll.“– Lumen gentium

    In diese Gemeinschaft wird man durch die Taufe aufgenommen, die nach Lehre der Kirche dem Täufling ein unauslöschliches Siegel einprägt. Jeder Katholik hat durch Taufe und Firmung Anteil an der Sendung der Kirche in die Welt (Laienapostolat).[12] Ungeachtet des besonderen Dienstes einiger Mitglieder der Kirche als Lehrer oder Hirten erkennt das Konzil eine „wahre Gleichheit in der allen Gläubigen gemeinsamen Würde und Tätigkeit zum Aufbau des Leibes Christi. Der Unterschied, den der Herr zwischen den geweihten Amtsträgern und dem übrigen Gottesvolk gesetzt hat, schließt eine Verbundenheit ein, da ja die Hirten und die anderen Gläubigen in enger Beziehung miteinander verbunden sind. Die Hirten der Kirche sollen […] einander und den übrigen Gläubigen dienen, diese aber sollen voll Eifer mit den Hirten und Lehrern eng zusammenarbeiten. So geben alle in der Verschiedenheit Zeugnis von der wunderbaren Einheit im Leibe Christi: denn gerade die Vielfalt der Gnadengaben, Dienstleistungen und Tätigkeiten vereint die Kinder Gottes, weil ‚dies alles der eine und gleiche Geist wirkt‘.““ Römisch-Katholische Kirche [de.wikipedia.org]


    „… sondern sie zu einem Volk zu machen …“! Wer also getauft ist, besitzt ein unauslöschlichses Siegel! Ist also schon markiert!

    Hier spricht ein ehemaliger Priester, wie er dieses Thema definiert und es ist wirklich interessant und aufschlussreich!

    Die katholische und die evangelische Taufe – was steckt wirklich dahinter? [theologe.de]

    Liken

  23. Momentan habe ich ein Problem mit der Darstellung dieses Fadens. Auf meinem Wischtelefon ist der letzte Kommentar (ganz runtergerollt) der von „ich habe nachgedacht“ vom 28. Oktober 2019 um 15:34. Auf meinem Zuse ist der letzte Kommentar ebenfalls (ganz runtergerollt) der von „Erbeerschorsch“ vom 25. Oktober 2019 um 7:41.

    Auch mit mehrmaligem Aktualisieren bleiben die Darstellungen verschieden. Hat jemand ebenfalls diese Auffälligkeit? Ich bin mal gespannt, wo dieser Beitrag nun auftaucht …

    Liken

  24. … und nun, nach dem Absenden des meines vorigen Kommentars, sind die „jeweiligen Fäden“ identisch.

    … komisch :kopfschüttel+wunder:

    Liken

  25. Werter Diskowolos,

    ich gebe Dir Recht, dass China einfacher zu führen ist. Man kommt aus einer Diktatur, die man nur deswegen geöffnet hat, um die Hamster im Rad schneller laufen zu lassen. Dann hat der grüne Span die dortige Zentralbank und den Konsum mit Staatsanleihen und Dollarkäufen aus China im Fahrwasser gehalten. Alle waren ja so froh, weil sie an ihrem Verhalten nichts ändern mussten. Man konnte weiter auf Pump konsumieren, man hatte ja genau 2 Dumme.

    Der eine, der deutsche Michel, der über die Immo-Kredit-Pakete einige Billionen aufgehalst bekam, hat es nicht mal gemerkt. Er hat sie nur als Miese in den Büchern stehen. Ist aber auch egal, der kann nämlich nur arbeiten und darum wird er das auch immer tun. Egal wo die Überschüsse hinfließen.

    Der andere Dumme hat auch über Staatsanleihen und Dollarkäufe sich einiges in die Bücher geschrieben. Aber das ist heute Guthaben. Also wäre es dumm, dieses Vehikel als Geldelite nicht zu nutzen. Insofern denke ich, dass schon seit langem die Pferde gesattelt bereit stehen und eines nach dem anderen mit Ziel China lostrabt.

    Irgendwann hat die Ostküste die Ruinenwüste verlassen und das Vehikel gewechselt. Dort erwartet sie eine 1984er Gesellschaft, wo überhaupt keine Gefahr mehr für die Macht besteht. Einzig die alten Bünde, Gesetze und Hintergrundrechtsverpflichtungen scheinen noch zu regeln zu sein. Und da klemmt es meines Erachtens derzeit gewaltig. Denn die anderen großen Gruppierungen haben den Braten gerochen.

    Mal schauen wie der November beginnen wird. 😉

    BGvD

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s